Allgemein, Und sonst so...

Leuchtende Kinderaugen…

02/11/2009

…wird es zu Weihnachten in vielen Familien geben.

Für uns selbstverständlich.

Für viele Kinder dieser Welt nicht. Sie gehen zu Weihnachten leer aus. Ihre Familien leben in solch armen Verhältnissen, dass sie nicht in der Lage sind, ihren Kindern zu Weihnachten ein Geschenk zu kaufen. Von den vielen Waisenkindern, die auf sich alleine gestellt sind, gar nicht zu sprechen.

Weihnachten hat daher für mich auch immer einen kleinen Wermutstropfen….

Am liebsten möchte ich hin fahren und alle Kinder einzeln in den Arm nehmen und ihnen ein ganz tolles Geschenk überreichen.

Leider geht das nicht…

Zum Glück gibt es Organisationen, die ebenfalls ein Herz für diese Kinder haben und es mir ermöglichen wenigstens einem (oder sogar ein paar) Kind(ern), eine Freude zu machen.

Die Rudolf-Walther-Stiftung veranstaltet jedes Jahr eine Aktion Namens „Weihnachtspäckchen für Kinder in Not“. Unter den vielen Möglichkeiten, für Kinder zu spenden, finde ich diese, die Persönlichste und für mich Nachvollziehbarste.

Die Idee ist ganz einfach. Man packe einen Schuhkarton voll mit tollen, natürlich neuen und ungebrauchten, Schätzen, die ein Kinderherz erfreuen. Mit rein dürfen u.a. Schlüssel-Anhänger, bunte Aufnäher für Kindershirts, kleine Täschchen, Sticker, Karten, kleines Spielzeug, Haarschmuck, Schmuck oder was einem sonst noch einfällt. Dann packt man das Paket in buntem Papier, klebt ein Sticker darauf, damit man erkennen kann, ob es für ein Junge oder ein Mädchen wird und gibt es bei einer Sammelstelle ab (oder schickt es direkt an die Stiftung). Die fahren dann mit unzähligen freiwilligen Helfern in den osten Europas und verteilen die Päckchen direkt an die Kinder.

Das ist immer ein tolles vorweihnachtliches Gemeinschaftsprojekt mit meinen Kindern zusammen. Jedes meiner Kinder packt jeweils ein Paket für ein Kind. Es macht nicht nur tierischen Spaß, sich zusammen etwas zu überlegen, sondern ist auch für die Kinder eine tolle, greifbare Möglichkeit, zu helfen. Der pädagogische Wert, über den eigenen Tellerrand hinauszublicken und sich mit dem Schicksal anderer zu beschäftigen, ergibt sich dabei fast von selbst.

Ich finde wir Näh- und Kreativmuttis sind geradezu prädestiniert für diese Aktion: ohne großen finanziellen Aufwand selbstgemachte Geschenke und damit leuchtende Kinderaugen herbei zu zaubern – das können wir ja :o))

Macht doch alle mit! Mehr Infos gibt es hier und hier.

Und wenn auch nur EIN Kind sich so über euer Geschenk freut wie ich jüngst über dieses Paket…dann habt ihr eine Menge erreicht!!


Den Inhalt zeige ich euch bald….

xoxo

Eure Andrea

Dear English readers…this is all about a christmas charity event….participants pack a box full of goodies and it gets delivered by volunteers to a child in eastern Europe…read more about the organisation here.

You Might Also Like

  • 1
    Emma 02/11/2009 at 14:32

    Eine super Idee.. in manchen Kiga’s in der Nähe werden jedes Jahr Schuhkartons gesammelt.. bis jetzt hab ich es nie wirklich geschafft.. aber ein bisschen unserer bunten Welt weiterzugeben ist wirklich ein schönes Projekt..und ich glaube gerade für die Kinder echt wichtig!!!
    danke für den Post…
    gvlg
    emma

  • 2
    vronipe 02/11/2009 at 16:39

    Liebe Andrea,
    das ist eine wunderbare Idee :O) Wir packen auch jedes 2-4 Schuhkartons für die Aktion „Geschenk mit Herz“ Den Kindern und auch mir macht es große Freude und wie Du schon sagtest, sie lernen auch gleich dabei, dass es nicht jedem Kind so gut geht, wie Ihnen. Das finde ich sehr wichtig!!!
    Wir haben für dieses Jahr auch schon ein paar Sächelchen vorbereitet und genähtes und gepimptes wandert auch jährlich mit ins Päckchen. Ich wünsche Euch ganz viel Freude beim Packen.
    Liebe Grüße
    Vroni

  • 3
    heikedine 02/11/2009 at 16:42

    Schön, daß Du so ausführlich darüber berichtest. Wir schicken schon seit Jahren 3 Päckchen- da wir 3 Kinder haben. Leider ist bei uns immer so wenig Platz im vorgeschriebenen Karton- uns würde immer noch so viel einfallen.
    GLG von Heike

  • 4
    Sandra 02/11/2009 at 17:02

    Liebe Andrea,

    mit Deinem Post sprichst Du mir aus dem Herzen. Bei uns gibt es jedes Jahr von der evangelischen Kirche die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ – die ist ähnlich wie die von dir beschriebene Initiative.
    Es gibt so viele Kinder denen wir mit mit solchen Aktionen wenigstens für einen Moment den Glanz in die Augen zurückbringen können!

    Liebe Grüsse,

    Sandra

  • 5
    Michaela 02/11/2009 at 19:19

    Liebe Andrea,

    tolle Idee – find ich auch – Du sprichst mir von der Seele. Ich lebe ja hier in Bayern und gerade heute Früh habe ich auf dem Radiosender „Bayern 3“ auch von so einer „Schuhkarton“-Aktion gehört und das gleich mit meinen Kindern besprochen. Auch wir werden das auf jeden Fall machen.

    Bevor ich es vergessen: ich bin ja jetzt neu hier in der BLOGer-Welt und will es nicht versäumen, Dir auch noch herzlich zu Eurem neuen Familienmitglied zu gratulieren !!! Ich wünsche dem kleinen Wurm alles Glück der Welt und natürlich auch für Dich und Deine ganze BANDE alles Liebe und vor allem Gesundheit ;-)))

    Ganz, ganz liebe Grüße aus dem Hänsel & Gretel Märchenland von
    Michaela

  • 6
    capiel 03/11/2009 at 11:56

    sehr schöne und sinnvolle idee!

    lg, catharina

  • 7
    püppi-lotta 03/11/2009 at 18:10

    In unserem Kindergarten werden auch Schuhkartons gesammelt…eine tolle Idee wie ich finde.

    LG
    Nicole