Allgemein

Heimat {home} Dawanda Challenge

28/01/2011


Dawanda richtet in Zusammenarbeit mit idee. einen Kreativwettbewerb aus. Gesucht werden Produkte, die zeigen wie stolz man auf seine Heimat ist.

As part of their new creative challenge, Dawanda and idee. are looking for products that show how proud people are of their hometown/city/region.

Eine Runde Mitleid bitte (danke das reicht schon), Frau Jolijou hat nämlich gar keine Heimat. Heimatlos wäre eher passend. Eigentlich kein richtig schönes Gefühl. Aber andererseits könnte man natürlich sagen, ich habe mehrere Heimate/en/s (wie ist der Plural von Heimat? *lach*). Es wäre also gelacht, wenn ich aus der Not nicht eine Tugend machen könnte, denn für den Wettbewerb hat es natürlich für mich den Vorteil, dass ich gleich mehrfach teilnehmen kann.

I don’t really have a home. Lol, that sound worse than it is. I suppose, due to my vagabond past, you could say I have many „homes“. Home is where your heart is right? Well if I had to put my finger on it, I’d say I’ve lost my heart to three places. Comes in quite handy for the competition at hand….

Aufgewachsen bin ich ja in Australien. Ich habe nach wie vor zu Melbourne das größte Heimatsgefühl. Da fallen mir gleich mehrere Assoziationen ein. Der Duft, die Sonne, das Meer, die Weite, das KookaburraGelächter… (der Wettbewerb richtet sich nur an europäische Länder, aber mir war trotzdem danach….vielleicht richtet Dawanda ja noch eine Sonderkategorie ein? *liebguck*)

I spent most of my formative years in Melbourne, Australia, which is probably why I have the strongest ties there. I love the sun, the smell of the air, the sounds, the wide open spaces, the Kookaburra laughter…..

Als wir nach Deutschland gezogen sind war unsere erste Station München. Daher bin ich von dieser Stadt sehr geprägt und auch hier habe ich ein starkes Heimatgefühl. Ich liebe den Englischen Garten, die Biergärten, das Bier, die Trachtenmode, den Dialekt, das Beschauliche, die Wies’n…..

When we moved to Germany, we were first based in Munich which is why I feel especially attached to this gorgeous city. I love the English Garden, the beer gardens, the beer, the tradtional dress, the dialect, the tranquility, the Oktoberfest….

Das Täschchen hat sogar ein kleines Charivari….

This little bag even has a Charivari.

Zur Zeit wohne ich ja in Berlin, na gut seit einiger Zeit etwas außerhalb, aber nach knapp 10 Jahren Berlin, fühle ich mich dort auch sehr heimisch. Eigentlich fühlte ich mich schon von Anfang an in dieser quirligen Stadt gut aufgehoben. So unter den vielen anderen Heimatlosen/Zugereisten *gg*. Wie sagt Peter Fox so schön? Berlin, du kannst so hässlich sein, so dreckig und grau, (…) doch die Sonne geht gerade auf, und ich weiß, ob ich will oder nicht, dass ich dich zum Atmen brauch…“.

After having spent the last somewhat 10 years in Berlin, I  feel as if this is my new home. In fact Berlin has the ability to make you feel at home pretty much straight away. Maybe it’s because so many Non-Berliners who are happy to make new friends live there.

Mit anderen Worten, Berlin kann sehr lieblos, anonym und egozentrisch sein, andererseits aber auch inspirativ, aufgeschlossen und abwechslungsreich. Manches – wie der Berliner Fernsehturm – bleibt aber wohl auch in dieser schnelllebigen Stadt für immer bestehen….

Although Berlin is known for things to come and go very quickly (you’ll never know if the Restaurant you went to last week will still be there tomorrow) some things – like the tv-tower – will probably stay forever.

Die Täschchen München, Berlin und Melbourne habe ich alle gerade in den Shop eingestellt. Dort warten sie auf euer Herz. Denn, das Produkt, welches am Ende (20.02.11) die meisten Stimmen von euch bekommt, hat gewonnen. Ich würde mich also freuen wenn ihr für mich abstimmt. Es hat jedenfalls jetzt schon tierischen Spaß gemacht, sich mit dem Thema zu beschäftigen.

I just listed my contributions Munich, Berlin and Melbourne to the shop. The product with the most „likes“ by 20.February wins. I’d be thrilled if you „hearted“ my Munich, Berlin and/or Melbourne bag. (The Melbourne bag probably won’t make it into the official competition though, because at the moment it has been limited to European countries, so I just did that one for a bit of fun, and you never know, Dawanda might want to rethink that in the end…)


Thanks folks! x Andrea

You Might Also Like

  • 1
    Glücksmarie 28/01/2011 at 16:00

    WOW sind die toll !! Könnte mich nicht entscheiden welches ich am schönsten finde muss für alle voten :o) LG

    Nina

  • 2
    KaeptnStupsnase 28/01/2011 at 16:02

    Also mein Herz haben alle 3 im Sturm erobert!

    Liebe Grüße
    Simone

  • 3
    FarbenLiebe 28/01/2011 at 16:05

    WOOOOOWWWW – Cool – SPRACHLOS!!!!
    Du hast das Thema wunderschön umgesetzt!!!!
    Liebe Grüße
    Sylvia

  • 4
    K. Johanna Fritz 28/01/2011 at 16:07

    Frau Müüller, die Täschchen sind ja alle der wahnsinn geworden. Könnt mich ja gleich gar nicht entscheiden. Aber da ich es ja so gerne bunt mag und auch nix gegen Piepmätze haben *sie verstehn*, bin ich ganz hingerissen von der Melbourne-Variante… hach 🙂
    I like,
    Fritzi

  • 5
    Kerstin 28/01/2011 at 16:34

    Ja, dass kommt mir ja bekannt vor. Ich kann leider nicht mit Australien punkten, aber… ich bin aufgewachsen bei Hannover, habe einige Jahre in Oberbayern gastiert und lebe nun in Schleswig Holstein :o)))

    Die Taschen sind super und ich bin auch schon am überlegen wie ich meine „Heimat“ kreativ umsetzte.

    Liebe Grüße
    Kerstin

  • 6
    Silke 28/01/2011 at 17:09

    wie soll sich frau da entscheiden? Die sind alle wunderwunderschön!!

    GGLG Silke

  • 7
    Cindora 28/01/2011 at 17:31

    Die Melbournetasche gefällt mir am besten *_* Aber alle 3 sind supertoll durchdacht, das find ich besonders schön an deinen Sachen. Nähen kann jeder irgendwie lernen, aber was besonderes daraus zu machen ist eine Disziplin für sich, die du wundervoll beherrscht 🙂

  • 8
    eloleo 28/01/2011 at 18:51

    It is amazing how you can do magic with simple shapes and a lot of color. I love your style!

  • 9
    Kat 28/01/2011 at 19:28

    Wow, die sind wirklich hübsch. Besonders das Melbourne-Täschchen hat es mir ja angetan, obwohl ich Gelb gar nicht so mag. Aber das ist wirklich hübsch. Ich kann dann mal schnell für Sie abstimmen.

    LG von Kat

  • 10
    Emma 28/01/2011 at 19:30

    also ich muss mich ja fast für’s münchner Täschle entscheiden…mit Charivari…aber holla..
    fai scheeee
    emma

  • 11
    Inken 28/01/2011 at 21:41

    Da herz ich gerne mal mit! Absolut genial!
    Ich bin auch noch am überlegen ob und was ich einstelle. Bin ein Nordlicht – Küstenmensch.

    Liebe Grüße von Inken

  • 12
    meine kleine Werkstatt 28/01/2011 at 22:04

    Hallo Andrea,
    die Taschen sind super schön geworden. Mein Favorit ist Melbourne.
    Als ich Deinen Post gelesen habe ging mir durch den Kopf, dass ich irgendwie auch heimatlos bin. Denn obwohl ich in Berlin geboren wurde und immer noch dort lebe, ist meine „Heimat“ auch irgendwie nicht mehr da. Ich bin in der DDR aufgewachsen, die Mauer fiel als ich 13 war. Und obwohl ich echt froh bin, dass alles so gekommen ist, vermisse ich manchmal Dinge aus meiner Kindheit. Es sind Kleinigkeiten, Bonbons die ich liebte, Gerüche, Alltagsgegenstände, Kindheitserinnerungen eben…
    Aber der Fernsehturm, der ist noch da 😉
    Liebe Grüße
    Anja

  • 13
    // heile welt. 29/01/2011 at 22:52

    ich habe auch mal gehert – am liebsten find ich die berlin tasche und melbourne 🙂
    glg, mirij

  • 14
    BunTine 01/02/2011 at 11:39

    Toll Deine Beutel-Rundreise, gefällt mir super !!
    Ein Servus aus München
    ♥BunTine