yummy pear pie

Wow, ich freue mich riesig, dass euch der Stoff so gut gefällt. Ihr scheint meine Liebe für Kleingemustertes zu teilen. Yeah! Die kann man aber auch immer super zu allem kombinieren oder? Zur Feier des Tages habe ich eine Birnen-Pie gebacken. Stimmt gar nicht, die habe ich ja schon letzte Woche gebacken, aber heute gibt es für euch das Rezept.

 

So könnt ihr die Wartezeit bis nächsten Donnerstag etwas versüssen und euch vielleicht am Wochenende mit einem Heißgetränk und euren Liebsten kuschelig zu Hause einmümmeln und gemütlich zusammen Pie mampfen.
Rezept Birnen-Pie (für eine ca. 26cm Pie mit Deckel)
Teig
450g Mehl
350g kalte Butter
1 TL Salz
2 EL Zucker
200ml eiskaltes Wasser
Füllung
5-6 reife Birnen
5-6 EL Mehl
100g Zucker
Saft einer halben Zitrone
1 Prise Zimt
Glasur
etwas zerlassene Butter
Zimt und Zucker

Das Mehl, Salz, Zucker und Zimt in eine Schüssel geben, darin die kalte Butter in Stücke geschnitten geben und mit den Händen oder am besten dem Mixer schnell zu Brösel verarbeiten.  Dann das Wasser dazugeben und zügig zu einem Teig verarbeiten. Auf einer Scheibe Klarsichtfolie zu einer Scheibe formen, eine weitere Scheibe Folie darüber legen und zum Auskühlen ca. 2 Stunden in den Kühlschrank legen.

Währenddessen die Füllung zubereiten. Birnen schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. In eimner Schüssel mit dem Mehl, Zucker, Zimt und Zitronensaft vermengen.

Ofen auf 180°C vorheizen. Den Teig halbieren. Eine Hälfte in der größe der Pieform ausrollen und den Boden und Rand der Form damit belegen, dabei sollte der Rand noch ein kleines Stück über dem Rand stehen.

Die Füllung darauf verteilen und dann den restlichen Teig ausrollen in ca. 1,5cm breite Streifen schneiden und einen Piedeckel flechten.

Für ca. 50-60 Minuten bei 180°C backen. Falls der Teig zu dunkel werden sollte, mit Alufolie bedecken und weiterbacken. Nach dem Backen mit zerlassener Butter bestreichen und mit Zimt und Zucker bestreuen.

 

Für das kleine Kärtchen habe ich eine Velours-Blume aus der Yummy-Pear-Serie bei Peppauf auf einen festen Karton gebügelt (das geht wirklich super! Einfach ein Tuch darüber legen und wie gewohnt anbringen), ringsherum ausgeschnitten und mit kleinen Stempelchen verziert.

Hach, und die Blümchen leuchteten so schön beim gemütlichen Kaffeetrinken und Pie mampfen. Dafür liebe ich den Herbst. Wenn es draußen uzzelig ist ist es drinnen umso gemütlicher und man kann endlich mal wieder Pie backen und warmen Kakao schlürfen.

Viel Spaß beim Nachbacken!

xoxo

 

Eure Andrea

 

Comments

  1. Uli says

    Ich bin total gespannt auf den Stoff und warte ganz hibbelig. Ich find Birnen toll!
    Vielleicht mach ich wirklich mal für Sonntag den Birnen pie…sieht genauso lecker aus wie der Stoff ;-)
    Liebe Grüße
    Uli

  2. AntFriAnn says

    Oh wie schön es bei Dir gerade ausschaut-ich muss mir endlich auch mal meine Küchenutensilien nähen und ich brauch endlich ne PieForm und dann esse ich den Birnenpie ganz alleine-denn nur ich mag diese herrlich saftige gelbe, gründe oder auch rotbäckige Frucht ;o)
    Einen schönen herbstlichen Tag mit kuscheligem beisammensein wünsch ich *g*
    LG, Antje

  3. wohnspiration says

    Mhhh, ich hätte jetzt gleich sofort schon ein kleines Stück davon :)!!! Tolles Rezept. Und die stoffigen Birnen sehen richtig toll aus!!!

    Liebe Grüße und auch dir ein schönes Wochenende!
    Katharina

  4. Quiltinchen says

    Vielen Dank für das tolle Rezept! Heute ausprobiert und total begeistert (sogar bei den Schwiegereltern gut angekommen). Werde ich ab sofort übernehmen. ;)

    Der Stoff ist klasse! Absolut meins! ;)

  5. vintage style prom dresses 2012 says

    I haven’t checked in here for a while since I thought it was getting boring, but the last few posts are great quality so I guess I’ll add you back to my daily bloglist. You deserve it my friend kalibugan.xlogzwp-includesimagessmiliesicon_smile”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>