b wie blumenweisheit | a wie allium

Eins vorweg: ich bin eine Blumen-Banause. Soll heißen, ich kenne mich mit Blumen null aus. Also wirklich, NULL! Ich liebe Blumen. Sie faszinieren mich unheimlich und ich schaue sie sehr gerne an, benutze sie zum dekorieren oder fotografiere sie, aber ich kann bei aller Liebe nicht sagen wie sie heißen. Schade. Es wäre manchmal echt toll, damit angeben zu können, oder einfach zu wissen wann sie am besten blühen, warum sie so heißen wie sie heißen oder wie/wo/ob man sie gut einpflanzen, essen oder sonst was damit machen kann.

Kennt ihr euch vielleicht mit Blumen aus? Großartig, ihr seid meine Rettung! Also hoffentlich. Denn ich möchte ganz gerne eine neue Serie ins Leben rufen und die soll heißen: Blumenweisheiten. Das Prinzip ist so simpel wie der Name. Ich kaufe Blumen (oder bekomme sie zugeschickt, wie hier von Bloomy Days), fotografiere sie weil es mir Spaß macht, zeige sie hier im Blog und ihr erzählt mir was darüber. Klugscheissen ausdrücklich erwünscht! Habt ihr Lust? Prima! Dann können wir alle mitlesen und voneinander lernen.

Also das hier ist sind Alliume (oder sagt man in der Mehrzahl Allien? *gacker*), also zumindest sagte mir das Tante Google. Mehr weiß ich leider nicht. Gibt es noch einen anderen Namen dafür? Ich sehe sie oft in Gärten wachsen, sind sie pflegeleicht?

Sie sehen fast aus wie eine opulentere Version des gewöhnlichen Löwenzahns und erinnerten mich sofort an meine Pusteblumen-Karte, oder an bunte Cheerleader-Pompons. Erst bei genauerem Hinsehen sieht man die vielen vielen winzig kleinen Blumenköpfchen. Wie wundervoll!


135 Kommentare

  1. Allium heißt Zwiebel – das sind Zwiebelblüten! Wunderschön, und man rechnet gar nicht damit, dass eine profane Zwiebel so was Hübsches hervorbringt.

    ;o)

    LG, Luci

  2. Die nett man im deutschen auch Zierlauch und gibts in verschiedenen Größen. Habe davon im März kleinere und eine große als Zwiebeln in den Vorgarten gepflanzt. Sie sehen toll aus und blühen auch recht lang! Sie sind mehrjährig, winterhart und recht robust. Mal sehen, hier ist es ihr erstes mal…

  3. Allium ist der Rießenzierlauch und gibt es auch in weiß … und ist eins meiner liebsten Motive momentan.

    Ich liebe ihn, weil er so lange blüht 🙂

    Schöne Idee!!

    lieben Gruß Joanna

  4. Allium ist der Rießenzierlauch und gibt es auch in weiß … und ist eins meiner liebsten Motive momentan.

    Ich liebe ihn, weil er so lange blüht 🙂

    Schöne Idee!!

    lieben Gruß Joanna

  5. Mein Brautstrauß fürs Standesamt bestand aus Allium. So schön!
    Ich find das übrigens eine total schöne Idee, bin nämlich auch ein totaler Blumen-Banause 🙂

    LG
    Steffi

  6. Liebe Andrea,
    Klugscheißen tu ich gerne :-D.

    Also: Allium oder Zierlauch ist eine Zwiebelpflanze die im Herbst gesetzt wird.
    Die Sorte, die du da bekommen hast, ( Allium giganteum wahrscheinlich ) würde ich als pflegeleicht bezeichnen, denn sie kommt bei mir Jahr für Jahr wieder, obwohl sie wenig Sonne abbekommt.
    Es gibt aber viele andere Arten, die bei mir den Betrieb eingestellt haben wie z.B. die echt blaue Allium caeruleum ( = himmelsblau ). Diese ist auch sehr viel zarter, eher so wie Schnittlauch, den man blühen lässt ( Verwandschaft!).

    Nachteil am Allium ist:
    – riecht etwas unangenehm in der Vase,
    – und im Beet schaut Allium nach dem Verblühen und wenn das Blattgrün in die Zwiebel eingezogen wurde, häßlich aus.
    Bei mir im Garten verstecke ich das unter den Blättern einer großen Funkien – Pflanze.
    Meist wird Allium aber mit Gräsern kombiniert, denn als Steppenpflanze kommt sie in der Natur auch zusammen mit Gräsern vor.
    Niederländische Landschaftsgärtner setzten ihn ( in Massen! ) auch gerne so ein.
    Probiers vielleicht auch einfach mal!
    Herzlichst
    Astrid

  7. Das trifft sich gut – diese tolle Blume ist mir heute schon ein paar mal über den Weg gelaufen. Jetzt weiß ich auch endlich wie sie heißt.
    Danke dafür 🙂
    In unserem Garten blüht momentan soviel und ich kenne gerade mal so eine davon.
    Ist eine sehr schöne Idee – freue mich schon auf das nächste Exemplar was Du zeigen wirst.
    Liebste Grüße
    Nina

  8. Was für eine schöne Idee!Mir geht es nämlich genau wie dir!Ich liebe Blumen habe aber mit ein paar wenigen Ausnahmen keine Ahung von ihnen.;)
    Liebe Grüße,Sarah

  9. Als ich Dein Post las, musste ich gleich an Amy von EinfallsReich (http://e-i-n-f-a-l-l-s-r-e-i-c-h.blogspot.de/) denken, die jedes Post mit einem Blumengruß abschließt. Vielleicht könnt ihr ja miteinander Kontakt aufnehmen? Sie hat bestimmt viel Blumenwissen, das sie mit Dir teilen kann!

  10. Nun, zu den Alliums ist ja schon eine Menge gesagt worden. Zu ergänzen wäre, dass man die Trommelschlegel auch nach dem Abblühen einfach stehen lassen kann, sie versamen sich dann auch gern.
    Eine schöne Idee, die Blumenweisheiten, ich beteilige mich gern als Klugschieterin!
    Liebgruß, Claudia

  11. Tolle Idee, ich hoffe wir bekommen diese Weißheiten dann in gebundener Form, als gesammeltes Klugscheißwissen 😉

  12. Oh, liebe Andrea, das ist eine tolle Idee! Ich liebe Blumen und seit wir einen Garten haben ist das mein neues Hobby ;o))
    Das ist Allium gigantum, der Riesenzierlauch. Die Zwiebeln sind voll teuer, ich hab letztes Jahr fast 5 Euro das Stück ausgegeben. Aber in diesem Jahr blühen zumindest schon ein paar bei mir und ich freue mich :o)
    Nun hoffe ich, dass sie nächstes Jahr auch wieder kommen und nicht alle von Wühlmäusen gefressen werden.
    Sehr schöne Bilder übrigens!!! :o))
    Liebe Grüße
    Julia

  13. Haha, lustige Serie! Ich könnte noch beitragen, dass Zierlauch in Beeten häufig als Strukturpflanze verwendet wird, weil sie durch die lilae/blauen Puschel so schön ins Auge sticht.

    Liebe Grüße,
    ullatrulla

  14. Huhu,

    deine Blumenweisheiten finde ich gut, denn ich bin der totale Blumenbanause, also nicht nur du 😉

    Der Zierlauch gefällt mir gut,… beim ersten Bild musste ich auch erstmal an Löwenzahn denken. Mal sehen, ob ich mir ein paar Zwiebeln für`s nächste Jahr zulegen werd.

    LG Frau JuB

  15. Das ist eine tolle Idee! Ich bin nämlich auch ein Blumenbanause. Ich fotografiere sie unendlich gerne und viel, aber ich kann nicht sagen was es ist. Unkrautjäten ist bei mir gefährlich – ich kann es absolut nicht von Blumen unterscheiden. Beides ist grün und blüht! 🙂 Bin schon auf die kommenden Blümles gespannt!
    LG Micha

  16. Mit klugscheißen kann ich mich auch gerne beteiligen 🙂
    Ich liiiiiebe Blumen über alles und würde mal behaupten ich kenne mich ziemlich gut damit aus 😉
    In meinem weißen Vorgartenbeet blühen Allium-Hybride ‚Mount Everest‘ und noch eine Zwerg Sorte die mir gerade nich einfallen möchte *augenroll* Die lasse ich so lange es geht stehen oder schneide sie mir verblüht für die Vase ab, das sieht auch sehr dekorativ aus.
    Wegen der Mehrzahl, ich glaube die gibt es bei Zierlauch/ Lauch nicht.
    LG und viel Spass beim Info Sammeln
    P.S.: bei Bedarf kann ich gerne mit Fotos aushelfen 🙂

  17. Hier bei uns blühen sie auch im Garten … in lila etwas kleiner und ein weiß riesengroß. Leider hat im letzten Jahr unsere Fellnase die weißen abgefressen, weil sie offenbar so lecker nach Zwiebel schmecken und in diesem Jahr haben sich die Vögel daran gemacht 5 von 10 lila Allium am Stiel abzupicken, warum auch immer. Jetzt stehen nur noch 5 im Garten und 5 Allium-Blütenköpfe liegen auf der Erde 🙁

    Nichts desto trotz: ich liebe sie, weil sie wundervoll filigran und schön anzusehen sind!

    Viele liebe Grüße
    Ute

  18. Liebe Andrea,

    es wurde schon wirklich sehr viel zu diesen wunderschönen Gewächsen gesagt. Zur Zeit ist Allium wohl auch eine Modepflanze und es schießen immer wieder neue Sorten auf dem Markt.
    Im Garten würde ich sie eher auf durchlässigem Boden, nährstoffreichem Boden einplanzen. Die Zwiebeln, die Du im Herbst kaufen kannst, solltest Du (wie nahezu alle Zwiebelgewächse) ungefähr 3 mal so tief in den Boden eingraben, wie die Zwiebel hoch ist… Beim Riesenzierlauch, ist das schon ein ganzes Stück! Wenn man lange etwas von den wunderschönen Blüten haben möchte, sollte man auch den Boden mit etwas Kompost und organischem Dünger vorbereiten und jedes Jahr im Austrieb etwas organischen Dünger um die Pflanze einharken.
    Wenn man es etwas geschickt anstellt mit der Arten und Sortenwahl, kann man in seinem Beet von April bis September große, kleine, weiße, rosane, lilane, blaue und sogar grüne Zwiebelblüten bewundern!!
    Auch der Bärlauch gehört zu den Allium (Allium ursinum) und die Blüten sind dem des Riesenzierlauchs doch sehr ähnlich. Vielleicht hast Du ja auch einen blühenden Schnittlauch auf der Fensterbank, da kannst Du die Blüten mal vergleichen!

    Übrigens kann man ALLE Allium – Arten, theoretisch auch Deinen lila Riesenzierlauch, essen… Hier würde ich mich allerdings doch eher an Küchenzwiebel, Knoblauch, Bärlauch und co halten 😉

    Liebe Grüße und ich bin schon sehr auf B wie… gespannt 🙂
    Konnie

  19. Hallo Andrea,

    na da wurde ja schon eine Menge zu den Alliumsen (wie meine Kinder sagen würden ;o)) gesagt.
    Mir fällt noch ein, daß Lauchgewächse (denn das ist die Gattung Allium) wegen ihrer Schwefelverbindungen (der typische Lauchgeruch) in der Pflanzenmedizin eingesetzt werden.
    Allium Cepa (Küchenzwiebel) hat genau wie Allium Sativum (Knoblauch) antibakterielle, Cholesterin und Blutdruck senkende Wirkung. Der Inhaltsstoff Allicin wird sogar für die Krebstherapie getestet.
    Außerdem: wenn man Allium in den Garten pflanzt, sollte man immer eine „Stützpflanze“ dazu setzen. Die langen Stengel neigen nämlich sonst zum umfallen ;o)

    LG
    Tanja

  20. was für eine tolle Idee! Jeden Tag gehe ich an Vorgärten mit diesen wunderschönen lila Kugel-Blüten vorbei und nun weiß ich eeendlich wie sie heißen! Bin begeistert, danke 🙂

    liebe Grüße
    Anne

  21. Liebe Andrea,
    oh ja, wie schön! Da freu ich mich drauf. Trotz Schrebergarten habe ich so gut wie keine Ahnung von Blumen.
    Ich möchte unbedingt wieder Wildblumen / einen Bauerngarten, und da lese ich mich hier doch gerne schlau 😉
    Prima! Vg dorthe (auf dorthevoss.blogspot.de schreibe ich ab und an auch über den Garten)

  22. Guten Morgen,

    Klugscheissen kann ich leider auch nicht, aber ich hatte diese tollen Models letzte Woche auch schon vor der Linse 😉

    LG Kati

  23. Hallo,

    das ist ja eine tolle Idee 🙂
    (wenn man Schnittlauch blühen lässt hat man die „kleine Schwester“ vom Zierlauch)

    Lieben Grüße
    Gabi

  24. Hallo Andrea,
    meine Mutter hatte einen Blumenladen, da konnte ich Allium oft bestaunen. In unserem Garten habe ich als Kind dann entdeckt, dass die Blüten vom Schnittlauch wie Kleinausgaben vom großen Allium aussehen. Die habe ich mir dann gepflückt und hatte meinen eigenen Strauß.

    Hier meine Weissheit: im Englischen gibt es die Verbzeiten “ go, went, gone“. Für mich gibt es Blumenzeiten: Allium, Schnittlauch, roter Klee. Zu abgedreht? Ich suche gerne Dreiklänge für Blumen. Morgen suche ich Klee.

    Ich freue mich total über Deine Serie.
    Verena

  25. Anonymous

    Hallo Andrea,
    ich habe die Zwiebeln letztes Jahr auch zum ersten Mal gepflanzt – die Sorte „Purple Sensation“. Sie sind leider schon fast verblüht, aber es war ein schöner, satter Lila-Ton. Jetzt stehen die Kugeln immer noch – aber in grün 😉 Bin gespannt, ob sie sich wirklich selbst versamen und über Tochterzwiebeln vermehren, wie angegeben. Erstaunlicherweise sind die zierlichen, gut 90 cm hohen Stiele wirklich windfest! Kostenpunkt waren letzten Herbst knapp 5 Euro für 10 Zwiebeln. Gekauft habe ich sie auf einer Pflanzenbörse, aber ich habe sie auch im Baumarkt gesehen – meine waren aber dicker und auch ganz frisch vor dem Markt geerntet worden. Da sind die Allium nämlich wohl etwas empfindlich – sie wollen sofort wieder in die Erde.

    Viele Grüße

    Iris

  26. Superschöne Bilder! Den Zierlauch habe ich auch im Garten.
    http://alles-okidoki.blogspot.de/2013/05/ich-will-sonne-und-gute-laune.html
    Leider ist er schon verblüht 🙁
    Aber die igelige Kugel sieht auch in braun-grün noch schön aus und gibt dem Garten Struktur. Ich würde dir gerne meine Kornblumen zum fotografieren schicken. Aber wie sollen die bei dir ankommen, ohne verblüht zu sein?
    Darfst dir gerne die Fotos auf meinem Blog anscheuen. Lg Miriam

  27. Anonymous

    Das ist eine tolle Idee. Sicherlich erfahren wir hier viele interessante Weisheiten über verschiedene Blumen.
    Ich möchte zu dem Zierlauch noch etwas ergänzen: Da er ein sogenannter Kaltkeimer ist, sollte man ihn im Herbst pflanzen, er braucht die kühlen Temperaturen zum Keimen. Er mag es, wenn man ihn möglichst tief an einem sonnigen Platz pflanzt. Je sonniger er steht, umso besser wächst und blüht er.
    Man kann ihn gut zwischen andere Stauden pflanzen, denn er braucht fast keinen Platz im Blumenbeet.
    Er ist pflegeleicht und winterhart. Im Kübel gepflanzt sollte man ihn jedoch im Winter mit Reisig abdecken. Im Herbst den verblühten Stängel knapp über der Erde abschneiden, dann treibt er im nächsten Jahr ziemlich sicher wieder aus.

    Lg Madi

  28. Anonymous

    Schöne Bilder und tolle Deko-Ideen!Da kann man ja fast nicht glauben, dass das eigentlich auch ein Lauch ist! Allium ist einfach wirklich dekorativ! Ganz lieben Gruß danke für die „Blumenweisheit“, Tessa

Kommentare sind geschlossen.