Short Stories, Und sonst so...

gute Vorsätze | short stories 2014

16/01/2014

DSC_0234hHabt ihr Zeit für eine Tasse Tee? Prima, ich habe mir auch gerade einen aufgebrüht und möchte euch meine Vorsätze für dieses Jahr erzählen. Ich habe eigentlich ständig Vorsätze, nicht nur Anfang des Jahres, denn ich finde es gibt immer Spielraum für Verbesserungen oder Veränderungen. Stillstand empfinde ich als etwas Furchtbares. Wahrscheinlich bin ich deswegen so sprunghaft. Aber egal, das steht auf einem anderen Blatt. Ich will ja über meine Vorsätze sprechen. Als ich darüber nachgedacht habe was ich mir für dieses Jahr vornehme habe ich mich gefragt warum man ausgerechnet zum Jahreswechsel so viele neue Pläne schmiedet. Wahrscheinlich häuft sich einfach gegen Ende des Jahres das Bedürfnis nach Veränderung weil einem mit dem Zurneigegehen des Jahres wieder einmal vor Augen geführt wird wie rasant die Zeit vorbei rauscht und man sich erinnert was man in diesem Leben noch alles schaffen will. Dabei lässt man das Jahr Revue passieren und stellt fest, dass man immer noch nicht gerne Sport treibt, weiterhin völlig chaotisch ist und wieder einmal nicht schon im April mit den Weihnachtsvorbereitungen angefangen hat sondern eine Woche vorher. Schließlich beschließt man, im neuen Jahr alles anders zu machen. Spätestens Mitte Februar schmeißt man seine Vorhaben mit den Laufschuhen über Bord und verfällt in alte Muster. Deshalb habe ich mir dieses Jahr auch nur drei kleine, ganz konkrete Ziele gesetzt, von denen ich weiß, dass sie realistisch sind und ich sie umsetzen werde.

DSC_0064

Zuallererst möchte ich mehr Ordnung und Struktur in mein Leben bringen. Was meine Arbeit, das Bloggen und das Familienleben angeht. Aber eben nicht nur als abstraktes Vorhaben, sondern ganz konkret mit verschiedenen Hilfsmittel wie unterschiedliche Notizbücher, Kalender und Apps. Ich habe in den letzten Tagen auch schon ein ganz tolles System für mich entwickelt. Falls ihr Interesse habt erzähle ich euch gerne mehr darüber.

DSC_0071

Dann möchte ich in diesem Jahr viel mehr kochen und backen. Schließlich sollen die ganzen Zeitschriften die ich abonniert habe nicht nur das Regal schmücken. Ich liebe es wirklich sehr, in der Küche kreativ zu sein, zu meiner Lieblingsmusik verschiedene Rezepte zu mixen und meine eigenen Kreationen zu erschaffen. Das entspannt mich total. Durch das tägliche kochen MÜSSEN in den letzten Jahren ist mir förmlich die Lust am Kochen vergangen. Dadurch, dass Mann und Kinder aber seit Neuestem die Möglichkeit haben, außer Haus warm zu speisen, muss ich nicht mehr zwingend und kann ganz nach Lust und Laune. Die Freude am Kochen steigt wieder!

DSCN2153

Als Letztes habe ich mir vorgenommen, mehr mit der richtigen Kamera, und nicht aus Bequemlichkeit, immer nur mit dem Handy zu fotografieren. Dieser Wunsch ist entstanden, als ich zu Weihnachten das Familien-Fotobuch gestaltet habe und feststellen musste, dass ich kaum hochauflösende druckfähige Bilder, sondern fast nur Handy-Schnappschüsse parat hatte. Das soll sich dieses Jahr ändern. Schließlich habe ich eine tolle Spiegelreflexkamera mit denen ich die kostbaren Momente mit meiner Familie einfangen kann.

Ich habe in unserem Link-Beitrag gesehen, dass ihr auch schon reichlich über eure Vorsätze geschrieben habt. Allerdings hatte ich im Vorfeld noch keinen einzigen Beitrag dazu gelesen, denn das blockiert mich sonst immer beim Schreiben (da bin ich eigen). Nun schenke ich aber noch mal Tee nach und klicke mich durch eure Januar Short Stories. Ich freue mich, dass ihr dabei seid!

xoxo

Andrea

You Might Also Like

  • 1
    Johanna 16/01/2014 at 22:26

    Schöne Vorsätze – die lassen sich sicher umsetzen. Ich muss auch unbedingt wieder öfter mit der richtigen Kamera fotografieren, mich stört nur im Moment echt, dass es immer so dunkel ist und man entweder mit so viel Iso oder mit Blitz fotografieren muss, um einigermaßen schöne Fotos zu haben. Aber – der Frühling kommt bestimmt und mit ihm auch das Licht! 😉
    Ich hab übrigens großes Interesse an deinem Ordnungs- und Struktursystem, ich hab mir das wirklich auch vorgenommen für dieses Jahr, endlich, endlich endlich! Deswegen bin ich für jede Inspiration dankbar.

    Viele liebe Grüße!

  • 2
    Andrea 16/01/2014 at 22:36

    schöne vorsätze. viel spaß beim umsetzen.
    bei mir gibt es heuer zum ersten mal keine. warum steht in meinem heutigen post ( vielleicht hast du ja mal lust vorbei zu schauen, das würde mich freuen, sonst ist das immer so einseitig…)
    ich glaub wir haben die gleiche kamera. ich kenn mich allerdings noch nicht sooo gut aus.
    liebste grüße aus südtirol
    andrea

  • 3
    dickmadamme 16/01/2014 at 22:50

    Hallo Andrea,
    das hast Du schön geschrieben!
    Ich habe es ähnlich wie Du beschrieben… das Wichtigste ist doch, dass man ständig „verändert“ und „wach“ bleibt für Neues 🙂
    Liebe Grüße
    Angela

  • 4
    Sonja 17/01/2014 at 7:41

    Lustig, decken sich sehr mit meinen Vorsätzen. Das mit dem Kochen habe ich bis jetzt durchgehalten. Ein Ordnungssystem ist im Entstehen, nur das mit der Kamera – da werde ich vermutlich auch heuer wieder scheitern….

  • 5
    gartenwildwuchs 17/01/2014 at 9:14

    Hallo du Liebe,
    ich finde deine Vorsätze super, nicht zu abgehoben , nicht zu schwierig umzusetzen, aber doch geeignet um etwas im Leben zu bewegen und positiver zu gestalten! Mehr kochen ist auch definitv einer meiner Vorsätze und falls du Lust hast, kannst du mal bei mir Lünkern ich habe gerade heute eines meiner Kochgeheimnisse offenbart die sich tatsächlich lohnen mal auszuprobieren, vor allem wenn man gerne und viel kocht!
    GLG Steffi

  • 6
    SaMari 17/01/2014 at 10:35

    Hallo Andrea,

    Du sprichst/schreibst mir aus der Seele. Ganz genau so geht es mir auch. Und eigentlich decken sich Deine Vorsätze sogar mit meinen. Ordnung und Stuktur ist immer gut, vielleicht krieg ich kleiner Chaot das ja in 2014 hin. Auch mit dem Kochen und Backen stimme ich Dir zu. Das fängt oft schon damit an, dass ich die Rezepte in den vielen Heften nicht wieder finde, wobei wir wieder bei Punkt 1 angelangt wären. Und das Fotografieren mit der Spiegelreflexkamera hab ich im vergangenen Jahr auch viel zu sehr vernachlässigt.

    Ich wünsche dir viel Erfolg bei Deinen Vorhaben, liebe Grüße
    SaMari

  • 7
    Decofine 17/01/2014 at 14:34

    Genauso wie Du sehe ich das auch – und hab es auch in meinem Post so ähnlich formuliert. Ich habe mich daher für eine Sachen entschieden, die so unendlich stört und ständige Diskussionen zur Folge hat – das mit unnützen Sachen vollgestellte Haus, weswegen Ordnung halten ziemlich schwer fällt. Von daher würden mich Deine Ideen zum Thema Struktur auch sehr interessieren.

    Mein Ziel für dieses Jahr – von 365 Dingen trennen, die ich nicht brauche :).

    Und nächste Woche werd ich Fotograph ;). Das war allerdings kein guter Vorsatz, sondern ein Herzenswunsch von mir. Zum Glück gibt’s Bildungsurlaub, mal sehen wie sich meine fotographischen Fähigkeiten nach einer Woche Kurs entfalten.

    Viel Erfolg und Durchhaltevermögen
    wünscht Dir
    Decofine

  • 8
    Traumbuntes♥ 17/01/2014 at 14:51

    Liebe Andrea,
    du sprichst genau die richtigen Themen an, die auch bei mir weitere Optimierung vertragen. Ich würde sehr gerne Näheres zu deinem erdachten System lesen!!
    Liebe Wochenendgrüße
    Mi

  • 9
    Monstermami² 17/01/2014 at 16:22

    Schön gesagt! =) Das mit dem Sport ist wirklich so eine Sache!! *hust*
    GLG Dany

  • 10
    Susanne H. 18/01/2014 at 22:25

    Du sprichst mir aus der Seele. Dieses Kochen-Müssen nervt und auch die geringe Experimentierfreude der Kids. Und Ordnung könnte ich immer gebrauchen. Bitte her mit den Tipps! Liebe Grüße, Susanne

  • 11
    DiePüppi 19/01/2014 at 16:14

    Liebe Andrea,

    schöne und realisierbare Vorsätze! Da ich mir auch mehr Ordnung und vorallem Struktur vorgenommen habe, bin ich sehr neugierig welche Helferlein du dir dafür ausgesucht hast. Ich probiere zur Zeit ein bisschen rum, zwischen verschiedenen Notizbüchern und Apps.

    Liebe Grüße

  • 12
    Sonja 21/01/2014 at 21:57

    Huhu, an Punkt 1 arbeite ich auch, aber schon länger und es geht voran. Tja, das Kochen habe ich etwas aufgegeben und freue mich riesig darüber, dass mein mann gerade die Freude am Kochen entdeckt 😉
    Und da ich gerade erst eine bessere Kamera bekommen habe, geht es da erst los bei mir. An’s Fotografieren bin ich erst durch das Bloggen gekommen.
    Viel Erfolg für deine Vorsätze und vielen dank für deinen Kommentar bei mir!
    Liebe Grüße, Sonja

  • 13
    Kerstin M. von Posseliesje 03/02/2014 at 12:22

    Liebe Andrea,
    dein System, um Ordnung in deinen Alltag zu bringen würde mich sehr interessieren. Ich habe im vergangenen Jahr auch versucht, mit diversen Terminplanern und Apps ein wenig Struktur in mein Leben zu bringen. Ich würde mich freuen demnächst hier mehr zu diesem Thema zu lesen.
    Liebe Grüße,
    Kerstin