Kategorie: Rezepte / Recipes

Mein Küchen Make-Over + Rezept für Apfel-Honig Tarte || mit Vorher-Nachher Foto {enthält Werbung}

Tisch & Dunkle Wand mit Tablett von mees&mees

Tablett von mees&mees

Kennt ihr das!? Ihr zieht ein, seid froh, die Strapazen des Umzugs hinter euch zu haben und schwups schon ist ein halbes Jahr rum und es sieht immer noch so aus wie am Tag des Einzugs. Das Poster liegt immer noch aufgerollt in der Ecke, denn vorher will man ja die Wand streichen, die Sockelleisten stehen mahnend im Flur und schreien immer lauter „hallo, bring mich doch mal an, kann doch nicht so schwer sein!“, und an die provisorische „Deckenleuchte“ aka einfache Lampenfassung hat sich sowieso schon jeder gewohnt.

Früstücksbrettchen und Tabletts von mees&mees

Früstücksbrettchen und Tabletts von mees&mees

Dabei geht so ein Schönermachen dann wirklich schnell und mit ein paar Handgriffen und relativ wenig Geld kann man schon so viel bewirken. Das habe ich am Wochenende wieder einmal festgestellt.

Schon seit langem hatte ich die Vision einer dunkelblauen Wand in der Küche. Apropos Vision, die steht natürlich vor allem, denn ich brauche eine klare Vision für einen Raum, und bis die kommt kann das manchmal dauern. Außerdem muss das Raum-Für-Raum passieren, eine ganze Wohnung auf einmal hübsch zu machen würde mich – und vor allem meinen Geldbeutel – überfordern.

Für die Küche hatte ich also die Vision einer dunklen Wandfarbe an der langen Wand die man beim Reinkommen als erstes sieht. Da die Küche sehr hell ist, am Morgen scheint herrlich die Sonne rein, und relativ groß, war ich mir relativ sicher, dass es funktioniert. Trotzdem gab es viele kritische Stimmen als ich von meinen Plänen die Wand dunkel zu Streichen erzählte, und das brachte mich schon fast ins Schwanken. Wird das nicht doch zu dunkel? Wird die Farbe so schön leuchte wie ich es mir vorstelle oder sieht das am Ende düster und gruvty aus?

Tabetts von mees&mees

Tabetts von mees&mees

Schon nach dem ersten Pinselstrich ging mir das Herz auf, denn das Blau war so satt und leuchtend, dass ich wusste „das wird geil!“. Und so war es auch als wir nach einer knappen Stunde die Wand fertig hatten und unser Ergebnis bestaunten.

Als nächstes haben wir die Regale an die Wand befestigt. Die schönen Eichen-Bretter hatte ich aus dem Verschnitt der Arbeitsplatte die ich für die Küche gekauft habe noch übrig. Ich habe sie lediglich vorher noch mit Öl eingelassen bevor wir sie mit Edelstahl-Winkel an die Wand befestigt haben. Es war gar nicht so einfach, die passenden Winkel für ein so langes schweres Brett zu finden. Da stand man bzw. Frau dann doch etwas überfordert im Baumarkt. Vor allem weil die bitte auch noch schön sein sollen. Naja, mein Tischler-Vater hat dann Ende drei statt zwei Winkel pro Brett angebracht. Dann stimmt das auch mit der Zug/Hebelwirkung. Hoffentlich.

Den schönen Tisch habe ich von meiner lieben Freundin Bianca aus ihrer Ladenauflösung gekauft (übrigens könnt ihr bei Limetrees immer noch mega Schnäppchen machen). Ich finde er leuchtet gegen die Wand noch viel schöner.

Und der Boden, den ich schon zum Einzug im Rahmen einer Blogger-Kooperation von Bricoflor bekommen habe, leuchtet jetzt auch noch viel mehr.

Die Wandlampen habe ich relativ günstig aus dem Baumarkt. Ich finde die haben inzwischen ganz nette Leuchten. Und die schwarz Industrie-Hängelampe ist von Westwing. Die greift das Schwarz des Bodens – und des Kühlschranks – auf und erzeugt dadurch eine schöne Harmonie im Raum. Jetzt fehlt nur noch eine Kommode und eventuell ein Teppich (aber welche Farbe!?) und dann ist die Küche fertig.

Tada, vorher-hachher! Ganz anderer Raum mit nur wenigen Handgriffen! An der Wand des Vorher-Fotos sieht man noch die Farbkarten die dort wochenlang zur Entscheidungsfindung hingen.

Für die fleißigen Helfer hat mein Sohnemann diesen leckeren Apfel-Honig-Tarte gebacken. Das Rezept dazu findet ihr im mees&mees Blog.

Und wie sieht eure Küche aus? Habt ihr auch schon mal mit dunklen Farben experimentiert? Zeigt doch mal, ich bin gespannt!!

xoxo

Eure Andrea

Vegan – Bananen-Eis mit Müsli-Krokant {Rezept}

in Kooperation mit der neuen Ikea Sprudla Kollektion

Heute mache ich Werbung mal nicht in eigener Sache sondern für die neue Ikea Kollektion SPRUDLA. Die Serie ist so niedlich und farbenfroh illustriert und macht so richtig Lust auf eine bunte Sommerparty im Garten, da musste ich einfach zusagen als von Ikea die Frage kam ob ich sie gerne vorstellen würde. Ihr wisst ja, dass mein Herz für gutes Design schlägt.

Das Herz meiner Kinder schlägt im Sommer für Eis. In allen Variationen und am liebsten zum Frühstück, Mittag und Abendessen. Damit ich ihre Eislust befriedigen kann, es aber nicht jeden Tag in eine Zucker- und Sahneüberdosis endet versuche ich mich gerne immer mal wieder an gesunde Variationen. Wie wäre es denn mal mit einem zuckerfreien Bananeneis mit Müslikrokant? Die Zutaten dafür habt ihr bestimmt im Haus und könnt, so dass ihr es locker und schnell aus dem Ärmel schütteln könnt. Die Sprudla-Kollektion hat für euch die nötigen Accessoires wie Eisbecher, Girlanden und vieles mehr damit euer Eis auch richtig schön in Szene gesetzt wird.

Und hier für euch das Rezept:

Bananeneis mit Müsli-Krokant
 
Zutaten
  • Bananen
  • Müsli
  • Honig oder Argarvendicksaft
  • Joghurt nach Belieben (aber dann ist das Rezept natürlich nicht mehr vegan)
Anleitung
  1. Die Bananen schälen und in Scheiben schneiden. Auf einem Teller oder Brett in die Tiefkühltruhe
  2. geben bis sie gefroren sind. Anschliessend werden die Bananenscheiben mit dem Mixer püriert bis eine cremige Konsistenz erreicht ist.
  3. In einer Pfanne das Müsli anrösten und mit Honig oder Dicksaft karamelisieren. Abkühlen lassen und über das Eis streuen. Nach Belieben kann auch etwas Krokant direkt in das Eis gemischt werden.

Ich wünsche euch diesen Sommer viele fröhliche Eispartys mit euren Kindern und viel Spaß mit Sprudla – jetzt bei Ikea erhältlich!

xoxo

Andrea

Süßkartoffel Linsen Suppe mit Garnelen

suesskartoffel-linsen-suppe-1

Ihr lieben, habt ihr schon eure Menüplanung für die Woche abgeschlossen? Seid ihr überhaupt die Menüplaner oder eher wie ich momentan die tägliche ich-stehe-schon-wieder-ratlos-im-Supermarkt-Verzweiflungs-Shopperin denen wie mir nach Feierabend „plötzlich“ wieder einfällt, „huch, wir müssen ja heute Abend noch etwas essen“. Ach ne, wer hätte das gedacht!? Also los zum Supermarkt, mit Handy in der Hand vergeblich die App „Schnelle Rezepte für Chaos-Muttis, die (Mutti) nicht dick machen und trotzdem allen schmecken“ suchen, nicht fündig werden und allzu oft mit einer Tüte Passierte Tomaten und Spaghetti No 5 nach Hause kehren? Ich gebe zu, es war schon mal besser aber irgendwie bin ich gerade aus meinem Rythmus raus, trotzdem hatte ich zwischendrin auch meine lichten Momente.

_DSC0226

So wie auch diese Woche als mir eine Suppe eingefallen ist, die ich mal bei einer Freundin gegessen hatte. Hach, und irgendwie war es dann doch gar nicht so schwer, am Vormittag eine Liste zu schreiben, die fünf Zutaten die nicht vorrätig waren Mittags zu besorgen und sie Abends zu einem leckeren Gericht zu kombinieren. Lach! Läuft bei mir.

suesskartoffel-linsen-suppe-2

Vielleicht hat mich aber auch mein neues Geschirr von Anthropologie zu derlei Heldentaten motiviert, denn dafür wäre Spaghetti mit Tomatensauce viel zu schade gewesen.

suesskartoffel-linsen-suppe-3

Aber lange Rede kurzer Sinn. Ich habe gekocht, es hat geschmeckt und deshalb teile ich das Rezept mit euch. Wurde ja auch mal wieder Zeit für ein Rezept oder?

5.0 from 1 reviews
Süßkartoffel Linsen Suppe mit Garnelen
 
Zubereitungszeit
Koch-/Backzeit
Zeit insgesamt
 
Autor:
Rezept Typ: Soup
: Dinner
Für:: 6
Zutaten
  • 1 Süßkartoffel
  • 3 Karotten
  • 150g rote Linsen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Teelöffel frischen Ingwer, geschält und kleingeschnitten
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel Rote Curry Paste
  • 800ml Gemüsebrühe
  • 2 Esslöffel Fischsauce
  • Saft einer halben Limette
  • 1 Dose Kokosmilch
  • Salz
  • Garnelen nach Belieben
  • Sesamkörner
Anleitung
  1. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln kurz andünsten, Knoblauch, Ingwer und Currysauce dazu geben und kurz anschwitzen.
  2. Die gewürfelte Süßkartoffel, die Karotten und die Linsen untermischen und ebenfalls kurz anschwitzen.
  3. Gemüsebrühe, Fischsauce und Limettensaft dazugeben und ca. 20-30 Minuten kochen bis das Gemüse und die Linsen weich sind.
  4. Mit einem Pürierstab pürieren, die Kokosmilch dazugeben und mit Fischsauce und Salz abschmecken.
  5. Die Garnelen kurz in Olivenöl anbraten und mit der Suppe servieren. Etwas Sesam darüber streuen und geniessen!

suesskartoffel-linsen-suppe-4

Ich wünsche euch guten Appetit und eine schöne Woche!

xoxo Andrea


 

Die Produkte wurden mir freundlicherweise von Anthropologie zur Verfügung gestellt.