pot-holders DIY in-the-hoop….

Topflappen/Untersetzer selbst ge-in-the-hooped.

Als Nics neue Stickdatei in mein Mailfach flatterte, wusste ich sofort, das werden Topflappen. Da ich es mir gerne einfach mache, dachte ich wieso nicht gleich das Volumenvlies und den rückwärtigen Stoff mit einspannen, so dass diese während des Stickens mitgesteppt werden?

When Nic‘s new embroidery designs arrived in my mailbox, I knew I wanted to make pot holders out of them. And because I like to keep things extremely simple, (ok, you guessed, I’m lazy) I decided to fix the volume fleece and the back fabric into the embroidery hoop so these would be quilted in the process.

Gedacht, getan. Und es hat super funktioniert! Nach dem Sticken habe ich das Ganze aus dem Rahmen genommen und bin mit einem doppelten Geradstich der normalen Nähmaschine einfach ein paar Mal außen rum gefahren bis ich die gewünschte Größe hatte.
 
It worked very well. I just used a normal needle and didn’t change anything in the machine’s settings. Next time I might change the tension though. When the embroidery was done, I took the whole thing out and, using a normal sewing machine quilted around a few times with a double-straight-stitch.

Dann schnitt ich mit einem Abstand von ca. 3cm um die Konturen und fasste den Rand mit grün-weiss-kariertem Schrägband ein. Dabei habe ich gleichzeitig ein Band als Aufhänger mit eingefasst.

Then I cut the shape out, leaving a gap of about 3cm and bound the edges using green-white-checked cotton-binding. I also fixed in a ribbon while I was at it, so I could hang the potholders.

Beim Sticken habe ich statt Weiß als Untergarn, den Bobbin in einer ähnlichen Farbe wie der rückseitige Stoff aufgewickelt, so sehen die Läppis auch von hinten schön aus.

Mein Tipp beim Sticken: den Applistoff etwas großzügiger ausschneiden, damit er trotz des Volumens von der Konturlinie mit eingefasst wird.

Die Stickdatei “herbstLIEBE” gibt es ab morgen bei Huups!.

Instead of using a white thread in the bobbin of my embroidery machine, I chose a similar colour to the back fabric so that it would like from the back too.


My advice if you want to try this out: cut the applique fabric out a bit more generously than usual so it won’t be pulled out of the outline stitch due to the extra volume in the middle.


The embroidery file “AutumnLOVE” will be out at Huups! tomorrow. Enjoy!

  • Klasse Idee!! So wunderhübsche Topflappen sucht man bei mir vergebens :-(. Auch ein klasse Geschenktipp!!

    Danke!!

    GGLG Silke

  • genial…einfach nur genial…hm…wenn da mal Emma nicht ins Topflappengeschäft einsteigt…ich hab da ein paar Kochverrückte Mädels die sich an Weihnachten sicher darüber freuen…
    da wäre ich echt nie und nimmer drauf gekommen…richtig richtig cool…ggvlg emma

  • Oh, sind die schön! Dekorativ und auch noch nützlich, sowas braucht frau.
    LG Christina

  • die sind ja wunderschön!!!!
    sie haben’s einfach drauf!

    sehr begeisterte grüße!
    frau reh (frisch aus der vitrine gehopst)

  • die sehen ja klasse aus, und so praktisch! Die Datei werde ich mir auch zulegen!

    Hab ich das richtig verstanden, dass du den rückwärtigen Stoff, das Vlies, den vorderen Stoff und den Appli-Stoff zusammen eingespannt hast?

    LG
    Steffi

  • Liebe Andrea,
    Deine Topflappen sind sooooo wuuuunderschön.
    Das möchte ich auch mal nähen.
    Leider habe ich keine Stickmaschine.
    Hm,vielleicht versuche ich das als Applikation
    Irgendwie hinzukriegen.Ich bin Anfänger,
    Deshalb tu ich mich bisschen schwer.
    Darf ich mal fragen, wo ich den schönen Punktestoff
    Finden kann, bzw. Wie er heisst?
    Den hab ich schon ofters in versch. blogs gesehen.
    Vielen Dank für deine Anleitungen und Inspirationen.
    Ganz liebe Grüsse
    Sabine

  • >