Der Beste Marmorkuchen meiner Oma – Rezept

marmorkuchen rezept

Ich habe wirklich lange nach DEM perfekten Marmorkuchen-Rezept gesucht, denn ich bin ja sonst nicht so der Sandkuchen-Typ. Meistens sind sie mir viel zu trocken und ich habe das Gefühl viel zu viel Teig im Mund zu haben. Da ich aber prinzipiell Marmorkuchen wenn er gut ist, sehr gerne mag, habe ich immer mal wieder verschiedene Rezepte ausprobiert. Staubwolke leider meist inklusive. Bis ich auf das Rezeptbuch meiner Oma gestoßen bin und ihr Lieblingsrezept nachgebacken habe. WOW! Was für eine Offenbarung.

marmorkuchen rezept

Jetzt habe ich endlich das perfekte Rezept für mich von meiner Oma bekommen und das möchte ich gerne mit euch teilen.  

marmorkuchen rezept

marmorkuchen rezept

OMAS MARMORKUCHEN REZEPT

jolijou
www.jolijou.com/rezepte

Zutaten
  

  • 280 g Zucker
  • 200 g weiche Butter
  • Vanilleschote
  • ½ Zitronenschale gerieben
  • 6 Eigelb
  • 6 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Weizenmehl
  • ½ Packung Backpulver
  • 100 ml lauwarme Milch
  • 1 El dunkles Kakoupulver
  • Puderzucker zum Garnieren

Anleitungen
 

  • Die weiche Butter mit 160 g Zucker, Vanille und Zitronenabrieb cremig rühren.
  • Die Eier trennen und die Eigelbe einzeln nacheinander in die Butter-Zucker-Masse rühren.
  • Die 6 Eiweiß mit der Prise Salz halbfest schlagen und mit den restlichen 120 g Zucker zu Schnee schlagen.
  • Mehl abwiegen und mit Backpulver mischen. Milch leicht anwärmen.Jetzt kommt das Wichtigste: in 3 – 4 Schritten wird abwechselnd etwas Mehl, dann etwas Milch und etwas Eischnee auf die Zucker-Eigelb-Mischung gegeben und mit einem Holzlöffel vorsichtig untergehoben. Das ist sehr wichtig – kein Rührgerät einsetzen! Und nicht zu viel mischen!! Es muss gerade so alles vermischt sein. Zu viel Mischen ergibt trockenen Kuchen!
  • Wenn alles untergehoben ist, die Kuchenform gut mit Butter ausstreichen und mit Mehl bestäuben. Gut die Hälfte des Teigs in die Form füllen.
  • In den restlichen Teig das Kakaopulver sieben und leicht unterheben.Den dunklen Teig auf die helle Teigmasse in die Form füllen und mit einer Gabel spiralförmig unterziehen. Beide Teigsorten vermischen sich dadurch zum Marmormuster.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 150 – 160 °C Umluft ca. 40-50 Minuten backen. Nach 30 Minuten die erste Stäbchenrprobe machen. Der Kuchen sollte gerade so fertig sein! Öfter mal gucken und ggf. Stäbchenprobe machen.
  • Den Kuchen in der Form leicht auskühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter stürzen.Etwas abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.
  • Oh, der sieht seeehr lecker aus! Das Rezept werd ich mir gleich merken 😉

    Liebe Grüße und schon mal ein schönes Wochenende!
    Melanie

  • So lecker,
    meine 97-jährige Nachbarin ersetzt das Kakaopulver durch eine Tafel Lindschokolade die sie vor der Zugabe zum Rest schmilzt, das müsst Ihr mal probieren, hmmmm

    liebe Grüße
    Konstanze

  • Marmorkuchen is my favorite!! I always remember this as a child, and every time I make it back to Germany my Oma buys it for me. I’ve tried the Dr. Otker recipe but it didn’t work that well. I’ll have to try this one. Thanks!!!

  • Ich hab IHN gebacken und noch warm probiert da ich’s ned abwarten konnte. Er ist ein fluffiges Gedicht … sooooooooooo locker und lecker. Das nächste mal backe ich IHN mit der geschmolzenen Schokolade (war vor kurzem im Lindt-Schokomuseum in Köln – auch ein süßer Traum … mmmmmmmmmmmmmh!!!).
    Herzlichen Dank für das SUPER Rezept und ein schönes WoEnde wünscht … de Bergstrooßeschbadz

  • >