Joana – the story

Als Sarah neulich ihre Joana zeigte und auf diesen uralt Post verlinkte bzw. erzählte wie sie davon inspiriert wurde, habe ich ein paar Minuten darüber nachgedacht wie damals alles begann.
When Sarah recently blogged about her Joana and how she was inspired by this really old post of mine, it took me back in time for a bit and I spent a few minutes reminiscing about how everything came to be.
Die erste Joana, den Prototyp, habe ich genäht, da war ich  im 6. Monat schwanger (der Bauch ist gekonnt – oder weniger gekonnt – wegretuschiert *hüstel*). Entsprechend schwierig war es auch, die Passform zu testen. Frau Pimpi weiß darüber Bescheid, aber am Ende hat es dann doch ganz gut gepasst.

The first Joana, the prototype, I made when I was six months pregnant (the image was retouched for better or for worse). In that respect, it was also quite hard to test the fit as well. Nic knows what I’m talking about, but at the end of the day everything worked out just fine.
Im 7. Monat passte meine Murmel definitiv nicht mehr rein, also musste eine lange Joana her, dank des dehnbaren Jerseys konnte ich sie sogar bis zum Ende der Schwangerschaft tragen. Es deckte alles schön ab und machte eine tolle schlanke (im Vergleich zu nackter-Bauch-quilt-an-allen-Ecken-und-Enden-aus-zu-engen-Jeans-und-zu-kurzem-Top) Figur. Aber im Ernst, so ein enges Longshirt streckt ungemein! 
Keine Ahnung ob es die Hormone waren, aber irgendwie war mir das Shirt jenseits der Schwangerschaft irgendwie für den Sommer zu bunt und im Herbst zu kurzärmelig und daher hing es die meiste Zeit im Schrank. Gestern habe ich die Joana-in-Red wieder rausgekramt, den Armausschnitt vergrößert und lange Ärmel aus dem Schnittmuster angenäht. Nun liebe ich sie wieder!
My 7 month tummy however had no chance whatsoever of fitting into the normal tee Joana so a new longer version was needed. It was my favourite maternity garment right until the end, it fit so wonderfully over all the curves and made a slim (in comparison to bare tummy hanging out of too small jeans and too short shirt) outline. No but seriously a tight-fitting longshirt is extremely flattering! 
It might have been the hormones, but come post pregnancy I somehow didn’t like wearing it anymore. I found it was too bright for summer and too short-sleeved for winter so it spent most of its days in the warderobe. Yesterday, I dug it out and added the long sleeves from the pattern. And et voila, Joana in red is a fave again.
Vor allem passt sie wunderbar zu den roten Schuhen. Like!
Goes well with the shoes too. Like!
Tja, so war das damals mit Joana. Und jetzt gibt es endlich das Schnittmuster für euch zum Nachnähen dazu. Und wie ihr nachnäht! Ich bin immer noch ganz überwältigt!! DANKESCHÖN!!

Well, that’s how Joana came to be. And now the pattern is available for you to sew your very own (in English very soon too!). I’m still completely overwhelmed how many you have been sewing! THANK YOU!

164 Idee über “Joana – the story

  1. Flohmarkt-Kati sagt:

    …es ist ja auch ein wunderbarer Schnitt, der paßt und Klasse aussieht
    und er macht süchtig. (man wird dann sogar ein Jersey Freund 😉
    Vielen Dank!
    LG Katrin

  2. Christine sagt:

    wie gut, jubelhüpfundfreu, das es jetzt den JOANA Schnitt gibt, ich bin soooo dankbar und bereue nichts, hab schon die 2. genäht, in bunten Herbstfarben, denn bei mir ist das Leben bunt, grau wirds später von allein
    einen ganz lieben Gruß zu dir, ich finde dich bemerkenswert und toll

  3. kreativkäfer sagt:

    Mmmmh in rot ja auch ein echter Hingucker!!! Und die Haare hast Du so toll auf den Damalsbildern!
    Der Schnitt hat echtes Suchtpotential, da hast Du eine gewaltige Lawine losgetreten! JOANA RULEZ!
    GLG Andrea

  4. mein Liebstes sagt:

    süße geschichte…ich kann mich noch erinnern…an den retuschierten bauch…und jetzt geht es schon in den kiga…schnüff…

    drück dich 🙂

    Claudi

  5. Nähenswert sagt:

    Deine Joana ist super schön und wenn es die noch in einer Nummer größer gäbe, wäre ich sofort dabei, zumal der hinweis lang und eng streckt sehr reizvoll wäre, da ich wirklich glaube das ich nicht zu schwer sondern einfach zu klein bin *lach*

    LG
    Sandra

  6. Eileen sagt:

    Danke dir für dieses tolle Schnittmuster!!! Das ist das erste Schnitt, was ich ohne zu fluchen genäht habe und das ohne Änderungen passt und in dem ich mich so wohl fühle, das ich es gleich nach der Anprobe anbehalten habe!

    Viele Grüße
    Eileen

  7. 'jolijou' sagt:

    Liebe Eileen,
    danke, dass ist so ein tolle Kompliment. Gerade die gute Passform war mir eben besonders wichtig!
    LG Andrea

  8. mo.ni.kate sagt:

    das shirt hat mir schon beim ersten mal erblicken gefallen. dachte, wow, die blume, einfach mal anders. dann deine shirts zu den röcken bei dawanda – schlicht aber schön. gefreut habe ich mich sehr über dieses ebook. gleich bestellt. gleich ausgedruckt. gleich zugeschnitten und genäht. an einem nachmittag. leider ist es für den abendlichen ausgang nicht fertig geworden. nr. 2 ist fast fertig. nr. 3 stoff ausgewählt.
    figurtechnisch muss ich die lange version erst mal testen an mir. aber querstreifen werden es wohl leider nie werden. seufz.
    vielen dank für den schnitt.
    liebe grüße
    monika

  9. Linda sagt:

    Rot ist eine tolle Farbe!
    Deine Haare sind wunderschön auf diesen Bilder!
    Eine Joana möchte ich mir auch mal nähen!
    Liebe Grüße
    Linda

  10. Eve sagt:

    Ach, ich trau mich einfach noch nicht…würde aber gerne mal nachnähen…bin noch in der Nähübungsphase…lg Eve

  11. Sewing Kate sagt:

    Auch von mir ein herzliches DANKE dass du diesen tollen Schnitt mit uns teilst 🙂 Ich habe gestern meine erste Joana genäht und liebe sie jetzt schon! Es war das erste Mal, dass ich etwas aus Jersey genäht habe, und es hat sofort gut funktioniert. Nicht zuletzt wegen der guten Erklärung 😉 Es werden ganz sicher noch ein paar Joanas folgen! Liebe Grüße!

  12. nomelody sagt:

    Hej Frau Müller, dem kann ich mich nur anschliessen,ich habe ja immer schön höllischen Respekt respektive Angst vor Jersey, die mir mit dem tollen Schnitt definitiv genommen wurde,selbst Bündchen klappen wie geflutscht….über die sensationelle Passform hab ich mich ja bereits geäußert..und selbst meine Teenie Tochter hat Bedarf angemeldet,diemal die lange Version in XS-S…da muss der Postbote aber hinnemachen mit all dem unterwegsenen jersey:-)

    Drück Dich und DANKE für Joana Christel

  13. Roswitha sagt:

    Schööön ist diese Joana und gefällt mir total gut! Aber meiner Meinung nach sieht so eine lange Joana nur bei der schlanken Bevölkerung gut aus, ausser natürlich mit Babybauch ;-). Oder ich täusch mich und muss es erst mal für mich ausprobieren. Mir gefällt der Schnitt total gut und ist für mich als Nähanfänger auch sehr gut geeignet.

    LG Roswitha

  14. mamizeit sagt:

    ich wünschte, ich hätte bei einer meiner Schwangerschaften von Joana gewusst. Nicht das ich hätte Nähen können in der Zeit, dazu hatte ich zuviel Wasser und zuwenig Selbstvertrauen in Händen und Kopf. Aber ich hätte sie nähen lassen, das ist sicher. Deine Joana ist super und die Geschichte eine Inspiration!! 🙂

  15. *eni* sagt:

    einfach nur wundertoll!!!
    der schnitt sieht wirklich richtig bequem und vorallem kaschieren aus…;D
    klasse!
    ich mag vorallem den halsausschnitt!!!

    ein wundertolles wochenende dir!

    liebgruss
    eni

  16. Karin sagt:

    Also Joana in rot ist einfach umwerfend schön! Du siehst toll aus damit!

    Hoffentlich kommen meine Jersey`s bald – mich kribbelt es in den Fingern die lange Version zu nähen!

    LG Karin

  17. Marina sagt:

    Wunderschön die Joana und die Fotos sind echt so toll von dir! Besonders auch die Schwungfrisur ;o)
    Liebe Grüße an dich Andrea von Marina

  18. Inken sagt:

    Ich gebe zu: was Kleidung betrifft hat mich die letzte Zeit nichts so richtig vom Hocker gerissen. Aber die JOANA rockt einfach total. Sie ist an beinahe jeder Frau einfach nur schmeichelhaft anzusehen.
    Liebe Grüße von Inken

  19. Anonymous sagt:

    ich würd mir ja auch gern eine Joana nähen, besonders die lange Version hats mir angetan. Da ich Nähanfängerin bin, würde mir das ebook natürlich sehr entgegen kommen. Ich hab aber keine Overlock. Geht das trotzdem? Bitte um Hilfe 😉 lg babs ohne blog

  20. 'jolijou' sagt:

    Liebe Babs ohne Blog,
    Joana kann man auch ohne Overlock-Maschine nähen. Ich habe eine Freundin die macht alle Shirts mit der normalen Nähmaschine. Man sollte einen dehnbaren Stich wie den dreigeteilten Zickzackstich oder einen Geradstich mit langer Stichlänge und einer Zwillingsnadel verwenden, dann hält das auch bombig. Viel Erfolg!

  21. babs sagt:

    Vielen Dank für die schnelle Antwort jolijou!

    Dann probier ich das einfach mal. Falls ich Erfolg hab, poste ich das irgendwo bei dir 🙂 Danke!!!! babs ohne blog

  22. Eduardo sagt:

    It’s remarkable designed for me to have a site, which is helpful designed for my know-how.
    thanks admin

    Feel free to visit my weblog: google.ca; Eduardo,

  23. web sagt:

    Hi there, I found your web site via Google whilst looking for a similar subject, your site came up, it seems great.
    I have bookmarked it in my google bookmarks.
    Hello there, simply become alert to your weblog thru Google, and
    found that it is really informative. I’m gonna be careful for brussels.
    I’ll appreciate if you happen to continue this
    in future. A lot of folks will probably be benefited out of
    your writing. Cheers!

Kommentare sind geschlossen.