ein abend in berlin

Gestern wurde in Berlin der Start der ersten deutschprachigen Website anthropologie.de bei High Tea und Scones gefeiert. In den wunderschönen Sophienhöfen in Mitte versteckt sich das charmante Deli von Baking Queen Cynthia Barcomi (gibt es in Berlin einen besseren Ort für High Tea? Wohl kaum…) und ein Besuch dort lohnt sich sowieso immer – ihre zweite Filiale in der Bergmannstrasse, dessen lieblichen Düfte im Sommer immer meine Nase umschmeichelten, vermisse ich schmerzlich. Bevor es aber dahin ging, machte ich noch einen kleinen Abstecher….

…und zwar zur lieben Anna , mit der ich mich kurzfristig für das Event verabredet hatte, und die mich auf eine charmante kleine Tour durch die Dawanda-Räumlichkeiten nahm…

 …und mir zeigte was sie dort den ganzen Tag machen…*gacker* Nein, ich habe wirklich nur tief in Arbeit versunkene und sehr sympathische Menschen…

…und eine riesige Sammlung zauberhafter Kunstwerke ganz vieler unglaublich kreativer (und so liebenswürdig verrückter) Dawanda-Verkäufer gesehen. Wow, da hätte ich stundenlang gucken können!

Danach sind wir in Richtung Sophienstrasse gestiefelt, aber was passiert wenn zwei Kreativlinge an einem Stoffladen vorbeilaufen? Sie gehen natürlich rein. Besonders wenn der Laden dann von außen so zauberhaft aussieht wie bei Fräulein Herz. Drinnen dann das Stoffparadies schlechthin, aber nicht nur Stoffe, sondern auch Täschchen, Beutelchen, Nähpakete, Heftchen und alles was das Herz so begehrt! Ein kleines Stückchen Stoff konnte ich mir nicht verkneifen, was daraus wird zeige ich euch die Tage…. Für alle die nicht persönlich zum Stöbern vorbei können, keine Panik, es gibt auch einen ebenso wunderschönen Onlineshop.

Als wir bei Barcomis ankamen war das Event schon voll zu Gange. Es wurden Kekse bemalt, Goody Bags verteilt, Tee geschlürft, Scones und Sandwiches beknabbert und die wunderschönen Anthropologie Designs bestaunt. Ich bin ja schon sehr lange ein Fan und freue mich riesig, dass sie nun nach Deutschland kommen!! Ich lasse euch einfach mal ein paar Impressionen da….

Leider hatte ich nicht so viel Zeit, da ich noch eine Anschluss-Veranstaltung hatte auf die ich mich mindestens genaus so dolle freute, denn ich hätte mich auch gerne noch viel länger mit Sabrina von lieb&teuer, bei der man übrigens bis 04.Dezember einen 100€ Gutschein für Anthropologie.de gewinnen kann, unterhalten.

Bei der Anschluss-Versanstaltung traf ich meine liebe Blogfreundin Frau Rehkönigin, die zufällig an diesem Tag einen Kurztrip nach Berlin unternommen hatte. Bei leckerstem Thai-Süppchen und Spaghettini mit Walnußpesto wurde ganz viel gekichert und geklönt. Ein perfekter Abschluss für einen perfekten Abend!

Tja, und heute morgen habe ich mich erstmal über den Inhalt der Goody-Bag hergemacht. Eine wunderschöne Schürze aus ganz zauberhaften Stoffen und Webbändern, ein paar leckere Scones, ich setzte die High Tea session vom Vortag gleich fort und genoß sie mit Marmelade und Tee, einen im geschnitzten Holz-Tannenbaum versteckten USB-Stick und noch einiges mehr. Vielen Dank Anthropologie und Cynthia für dieses tolle Event!

61 Idee über “ein abend in berlin

  1. IneS. sagt:

    Ich bin soooooooo neidisch- nicht wegen der Events oder Anthropologie oder so, sondern weil ich auch sooooo gern mal zur Baking Queen möchte *sigh*…. irgendwann mal, irgendwann schaffe ich es AUCH mal nach Berlin 😉

    LG, IneS.

  2. Maja sagt:

    Tolle Bilder und bei einem solchen Event wäre ich auch gerne mal dabei. Und nach Berlin muss ich auch mal!
    Aber warum schaut die Dame rechts auf dem einen Bild so genervt? Schade…

    LG, Maja

  3. frau burow sagt:

    ich wäre auch so gerne da gewesen! ich liebe ja anthro (merkt man kaum, ne?) aber einfach mal so in der woche nach berlin. ne, mit so einer kleinen maus nicht machbar.
    so schade.
    lg, andrea

  4. Elealinda-Design sagt:

    Liebe Andrea, herzlichen Dank für diesen wundervollen Reisebericht und die vielen Details! Wir kennen uns nicht, aber ich werde auf jeden Fall jetzt regelmäßig bei dir lesen!
    Liebe Grüße, Paula

  5. Madame Hamburg sagt:

    Da bekommt man wirklich mal wieder Lust die Mudda-Stadt zu besuchen und einen Bummel durch die Hackeschen Höfe zu unternehmen. Sehr schöne Fotos!
    Lg
    Madame Hamburg

Kommentare sind geschlossen.