band-aid in style

Zur Zeit haben wir hier ein Kinder-Krankenlager aufgebaut. Das bedeutet bei uns immer Wohnzimmer-Belagerung und Muddi-Kann-Nicht-So-Richtig-Arbeiten-Also-Prokrastiniert-Sie-Unter-Anderem-Bei-Pinterest. Dort habe ich eine niedliche DIY-Anleitung für selbstgemachte Pflaster gefunden die ich sofort in die Tat umsetzen wollte. Wer braucht hübsch gemusterte Pflaster? Kein Mensch oder? Doch ich! Irgendwie…

We have a few little patients here at the moment, which means that the living-room is possessed by runny-nosed monsters and mummy-is-procrastinating-over-at-pinterest-while-she-minds-the-kids. I stumbled over this cute little tutorial for prettying up band-aids and it was just the simple little crafty project to save me from boredom. After all doesn’t everyone need cute little band-aids. No? Ok, well I do! Sort of…

Zuerst habe ich es wie Tara mit Stoff und doppelseitigem Klebeband probiert, ist auch sehr hübsch! Aber noch einfacher geht es natürlich mit Masking-Tape. Mit mask denn sonst nech? Einfach ein paar Bahnen aufkleben, anschliessend die Ränder versäubern und die Pflaster in der gewünschten Breite zuschneiden. Dank des Materials bleiben sie trotzdem noch ziemlich luftdurchlässig.
First, I followed Tara’s tutorial and used fabric and doubles-sided tape, which was very simple and looks great! Then my box of masking tape caught my eye, and I just taped a couple of strips next to each other, trimmed the edges and cut plaster-strips to suit. Even easy-peasier! Due to the quality of the tape, they are still quite breathable.
Diese hübsche Sammlung wandert erstmal in meine Tasche auf Vorrat. Frau weiß ja schliesslich nie wann ihr mal ein Malheur passiert!
This cute little collection will go straight into my purse in lue of any little accident waiting to happen.
 
  • :0)… auf was für Ideen frau kommt, wenn die Brut krank da nieder liegt… grins. Super Idee!!! Liebe Grüße und gute Besserung an den Nachwuchs
    Kerstin

  • Waaahhh! Was für eine grossartige Idee! Und JA ich brauche auch hübsche Plaster, damit die Wunden wenigstens etwas erträglicher sind 😉

    Gute Besserung an alle Patienten und starke Nerven für Dich!

    Liebe Grüße von
    Frau Süd

  • Was für eine suesse Idee… Alles Gute ans Krankenbett.
    Wa fue eine schöne Nagellackfarbe hast Du denn benutzt?
    LG Svenni

  • Die Idee hatte ich auch schon auf pinterest gesehen, aber nicht kapiert wie das gehen soll…

    Jetzt ist es mir klar! Danke für’s Zeigen.

    Der Nagellack ist übrigens echt schön.

    LG Simone

  • Total süsse Idee mit den Pflastern, wir LIEBEN Masking Tapes und unsere Kids auch. Da ist der Schmerz bestimmt ganz schnell vergessen, wenn man so hübsche Pflaster bekommt!!!!
    Schönen Abend und liebe Grüsse
    rosa & limone

  • Also bunte Pflaster kann doch wohl jeder brauchen! 😉 Vorallem mein Mann, der würde sich freuen wenn er die Schublade aufmacht und nur noch bunte Pflaster findet… *höhö*

    Aber ich find sie toll!!!

    Liebste Grüße,
    Hanna

  • Das nenn ich mal die Beste Idee des Tages ( hab ja erst jetzt Zeit zum durchsehen aller mögl. Beiträge ) DENN bei UNS stehen bunte Pflaster hoch im Kurs! Jetzt brauch ich MaskingTape und Doppelseitiges Klebeband!
    Danke fürs teilen ;o)
    LG, Antje

  • Guten Morgen Andrea,

    danke für die tolle Inspiration (endlich habe ich es auch mal geschafft) – ich habe aber statt dem doppelseitigem Klebeband doppelseitiges Vlisofix zum bügeln genommen. Klappt total super!

    Liebe Grüße und einen schönen Tag, Doreen

  • >