Kartoffelsalat mal anders

Wir sind große Kartoffelesser. Quarkkartoffeln, Braktkartoffel, Kartoffelpuffer und eben auch Kartoffelsalat. Seit neuestem essen wir ihn am liebsten so. Etwas rustikaler mit jungen Kartoffeln die samt Schale, etwas Olivenöl und Salz im Ofen gebacken wurden.

 
Dann schneide ich die noch warmen Kartoffeln etwas kleiner, hebe rote Zwiebeln, einen bunten Cocktailtomaten-Mix, Rucola und etwas Basilikum darunter und richte den Salat mit einer Vinaigrette aus Dijonsenf, Honig, Weißwenssig, Salz, Pfeffer und Öl an.

Herrlich säuerlich-süss und erfrischend!

xoxo
Andrea

 

  • Ich liebe Kartoffel und beim Anblick deines Saltes bekomm ich gerade wahnsinnigen Hunger.
    Danke für das Rezept, ich glaub ich muss dann mal einkaufen gehen.
    Tschüssi *wink*
    Marie

  • Das liest sich ja wirklich mal richtig lecker! Ich liebe auch Kartoffelsalat, aber meist wird er doch immer wieder klassisch. Das muss ich aber unbedingt mal testen! 🙂

    Herzliche Grüße
    Sandra

  • Genau nach meinem Geschmack! Die Vinaigrette mache ich auch immer so. Hast Du übrigens mal asiatisches Basilikum probiert? (Gibts bei mir jedenfalls im Asialaden) Das schmeckt wie eine Mischung aus Basilikum und Pfefferminze und macht so einen Salat doppelt frisch – saulecker! 🙂

  • Gestern beim einkaufen, als ich die schönen Kartoffeln sah, fiel mir ein, dass ich ein Rezept für genau solche Kartoffeln gesehen hatte, wusste aber nicht mehr wo… super: wiedergefunden!!!

    Wird heut nachgekocht.

    Danke dafür!

    Liebe Grüße
    Heike

  • Vielen Dank für das tolle Rezept!!!!
    hab ihn gestern nachgemacht und nur anstatt der roten Zwiebeln Schalotten genommen. Die Kartoffeln hab ich vorher im Backofen noch mit Salz,Pfeffer und Rosmarin betreut. Hat wahnsinnig gut geschmeckt!!!!

  • >