Kleine Geschenke für Frauen – Ein Leitfaden für Männer

Was schenkt man einer Frau, die schon alles hat? Das hinterlässt Männer oft völlig ahnungslos. Dabei ist es eigentlich so einfach, nicht liebe Frauen?! So viel vorweg: auch bei uns Frauen gilt, kleine Geschenke erhalten die Freundschaft! 

Oft machen uns die kleinen Geschenke, nämlich glücklicher als die ganz großen teuren. Die meisten von uns stehen wirklich sehr auf hübsche kleine Aufmerksamkeiten, süße Kleinigkeiten, die unser Leben schöner machen und uns den Alltag versüßen. 

Ich verrate dir in diesem Post, wie du es schaffst, entzückende kleine Geschenke für deine Frau zu finden.

Warum wir Frauen uns so sehr über kleine Geschenke freuen

Kleine Geschenke Frauen

Wir wollen sehen, dass du uns siehst. Punkt.

Deine Frau leistet so viel, macht sich so unglaublich viele Gedanken und möchte immer, dass es allen gut geht. Da ist es einfach mal schön, wenn SIE sich mal besonders fühlen darf, und zwar (ganz wichtig!) ohne dass sie selber etwas dafür tun muss. Eine Frau ist nie alt genug um sich wie eine Prinzessin fühlen zu wollen. 

Happy wife, happy life

Der Schlüssel zu einem Frauenherz ist also: zeig ihr mit kleinen persönlichen Aufmerksamkeiten, dass du sie sehen kannst. Mach ihr glaubhaft, dass du ihren einzigartigen Charakter, das, was SIE persönlich ausmacht, nicht nur erkannt hast, sondern wertschätzt und würdigst. Mach deiner Frau kleine Geschenke, die das widerspiegeln. Repeat. Mehrfach und bis ins Unendliche. Dann kann fast nichts mehr schiefgehen. 

Aber wie kannst du herausfinden, was deine Herzensdame wirklich will, welche kleine Geschenke deiner Frau eine Freude machen würden? 

Denn, und das gebe ich als Insiderin ganz offen zu, es ist als Mann nicht ganz einfach den Girl-Code zu knacken. Wie soll man da durchblicken? Hier also ein kleiner Leitfaden, damit es dir garantiert gelingt, das perfekte kleine Geschenk für deine Frau zu finden und sie glücklich zu machen.

1. Glaub ihr nicht

Zunächst einmal ein kleiner Auszug aus dem Frauen-Fremdwörterbuch. Wenn eine Frau sagt, sie möchte nichts, dann lässt sich das übersetzen mit: “Ich möchte schon was, aber ich weiß gerade so spontan nicht, was ich will und außerdem will ich es dir nicht sagen müssen (sonst verliert es seinen Reiz) und ich möchte, dass du von selber darauf kommst“.

Ok, da musste ich gerade selber lachen, weil es so abstrus klingt. Aber es ist so. Und da das hier ein ehrlicher Leitfaden ist, muss ich hier erst mal die Basics klären. Wenn du also das nächste Mal deine Frau fragst, womit du ihr eine Freude machen kannst, dann erwarte auf gar keinen Fall eine Antwort. Am besten du stellst die Frage erst gar nicht, sondern konzentrierst dich auf den nächsten Punkt. 

2. Führe eine Liste

Ich gehe mal davon aus, dass du als guter Partner ein aufmerksamer Zuhörer bist und nach wie vor – auch nach all den Jahren – an den Lippen deiner Frau hängst, weil das, was sie zu sagen hat, dich interessiert und du nach wie vor neugierig bist, diese faszinierende Frau, mit der du es zu tun hast noch besser kennenzulernen. Bingo! Dann hast du eine tolle Beziehung!

Allerdings kann man selbst vom aufmerksamsten Zuhörer nicht erwarten, dass er sich all das, was seine Frau sich übers Jahr so nebenbei wünscht, merken kann. Der aufmerksame Mann wird es schon gemerkt haben, wir Frauen winken ganz gerne mal mit dem Zaunpfahl – und manchmal mit dem ganzen Gartenzaun, wenn es besonders einprägsam bleiben soll – in der Hoffnung, dass der Herzensmann die Botschaft nicht nur registriert, sondern sich unseren Wunsch merkt und vor allem umsetzt. Umso größer ist natürlich die Enttäuschung, wenn nichts davon erfüllt wird. Dann fragen wir uns zurecht, ob ihr uns eigentlich zuhört und es gibt deutliche Abzüge in der B-Note. 

Mein Tipp also an dich: höre deiner Frau aufmerksam zu und lege ein Google Docs Dokument oder ein anderes digitales Notizbuch an, das du auch auf dem Handy führen kannst und schreibe mit. Merke dir übers Jahr, was die Herzensdame gerne hätte (ich mach das übrigens auch für meinen Mann). Fang am besten gleich damit an. Das nächste Mal, wenn sie vor dem Schaufenster steht und schwärmt oder etwas sieht das sie sich,  “schon immer gewünscht hat” zückst zu heimlich die Liste und notierst. 

Das wird sie umhauen. Jedes Mal! Garantiert. 

3. Frag deine Frau

Duh! Ist eigentlich logisch, aber viele Männer machen eines dieser 3 Fehler:

  1. Sie fragen ihre Frau direkt bei einem Anlass (siehe Punkt 1). Fail!
  2. Sie fragen ihre Frau gar nicht (und befinden sich dann nicht selten ratlos in der Parfümerie-Abteilung). 
  3. Sie denken besser zu wissen, was sich ihre Frau “eigentlich” wünscht (und kaufen dann etwas, was sie sich eigentlich selber wünschen). Ups.

Enttäuschung ganz klar vorprogrammiert. 

Dabei liegt das Glück so nah! Denn jede Frau führt eine insgeheime oder auch manchmal ganz offenkundige Wunschliste. Manchmal geschrieben, manchmal nur gedanklich.

Die Dinge auf dieser Liste würde sie sich niemals selber kaufen. Aber STOPP bevor du weiter scrollst. Sie will diese Dinge trotzdem! Und zwar von DIR geschenkt.

Wir wollen die Dinge auf dieser Liste HABEN, aber nicht KAUFEN!

Ich sag ja, wir Frauen sind komplex. Erfahre hier noch mehr darüber was Frauen wollen. 

Stell dir vor wie es wäre, wenn du Zugang zu dieser Liste hättest und deiner Frau einfach so,  mir nichts dir nichts, davon etwas kaufen würdest. Glaub mir, jede Frau hat so eine Liste, sei es ein Amazon-Warenkorb, eine handgeschriebene Liste oder nur eine gedankliche Wunschliste!

Und wenn sie keine hat, dann ist dein erster Liebesakt, ihr einen hübschen Notizblock zu schenken, den sie nach und nach füllen darf. Alleine diese Geste wird ihr Herz höher schlagen lassen. 

Eins ist sicher: Wie auch immer du es angehst. Wenn du es schaffst, den Code zu dieser Liste zu knacken, dann bist du garantiert ihr Held und sie wird es dir zeigen. Versprochen! Also los, frag deine Frau nach ihrer Liste. 

Falls du keine Liste von deiner Frau bekommst, besteht immer noch Hoffnung. Lese weiter ….

4. Nicht einfach Copy-Pasten

Wir Frauen sind wunderbare, einzigartige Wesen mit ganz, GANZ unterschiedlichen Vorlieben, Geschmäcker und Styles und das darfst du bei deiner Geschenkauswahl sehr gerne berücksichtigen. 

Wir Frauen sind uns zwar in vielen Dingen ähnlich, klar, weil wir vom gleichen Geschlecht sind, aber keine Frau gleicht der anderen. Jede von uns ist völlig anders. Völlig! Deshalb gibt es da auch keine Schablone und du kannst nicht einfach Copy-Pasten. Das, was der einen Frau gefällt, wird nicht zwangsläufig der anderen Frau gefallen.

Wir reagieren besonders allergisch, wenn wir das Gefühl haben, es wird einfach das Standard-Programm durchgeführt. Deshalb mögen wir so Standard-Geschenke aus der Parfümerie, die auch noch die Verkäuferin verpackt hat, nicht so gerne. Ich meine es ist besser als gar kein Geschenk, aber Freudensprünge darfst du dann hier auch nicht erwarten. Es sei denn sie stehen auf unserer Liste. Siehe Punkt 3. 

5. Es muss nicht immer viel kosten

“The best things in life are free.”

Das hat Ray Henderson schon ganz richtig erkannt. Um einer Frau eine Freude zu machen, muss man nicht tief in die Tasche greifen. Kleine Aufmerksamkeiten, die zeigen, dass du dir Gedanken gemacht hast, sind tausendmal mehr Wert!

Hier ein paar Ideen für dich als Inspiration für weitere eigene Ideen:

  • Überrasche sie mit einem Picknick und gestalte das Setting mit schönen Accessoires
  • Kaufe ihr ein tolles Rezeptbuch (Ottolenghi geht immer) und koche ihr daraus ein romantisches Dinner. Wenn du nicht kochen kannst, freut sie sich über Gewürze und Zutaten, die zum Rezeptbuch passen
  • Viele Frauen lieben hübsche Papeterie, Küchen-Deko und Wohnaccessoires mit schönen Mustern und Motiven. Wir haben tolle Geschenk-Sets speziell für Frauen, die schon hübsch verpackt, mit Karte verschickt werden. Da kannst du absolut nichts falsch machen!
  •  Schreibe ihr einfach mal wieder einen schönen Liebesbrief und lege ihre Lieblings-Schokolade dazu (falls du nicht weißt welche das ist, wird es Zeit, dass du aufmerksam zuhörst und dir die Sorte auf der Liste aus Punkt 3 merkst)
  • Bring ihr Frühstück ans Bett und decke das Tablett mit hübscher Deko aus der Küche
  • Falls du nur Ansatzweise eine gerade Naht nähen kannst, wie wäre es, wenn du ihr Kissen nähst? Auf unserem Canvas-Stoff “Kissen-Fiesta” sind vier komplette Kissen-Schnittmuster schon aufgedruckt. Du musst nur noch zuschneiden, Stoff für die Rückseite wählen und füllen! Falls du dir das nicht zutraust, dann schenk ihr zumindest das Fiesta-Paket, damit sie sich die Kissen selber nähen kann!

kleine geschenke frauen

6. Es hört nicht beim Geschenk auf

Ok, du hast das perfekte kleine Geschenk für deine Frau gefunden und bist ganz aufgeregt, es ihr zu überreichen. Ich möchte deine Euphorie auch nur ganz kurz mit einem letzten Hinweis unterbrechen: wir lieben schöne & persönliche Verpackungen.

Wenn du es also jetzt noch schaffst, das Geschenk mit schönem Papier und ein bisschen Deko in unsere Lieblingsfarben zu gestalten, dann sind wir Frauen schon entzückt bevor wir das kleine Geschenk ausgepackt haben. Bei Pinterest findest du ganz viele Ideen wie du das umsetzen kannst. Es gibt also keine Ausrede mehr!

Kleine Geschenke erhalten die Liebe

Wenn du Enttäuschungen vermeiden willst, solltest du diese Tipps unbedingt beachten. Du wirst sehen, Freude ist kein Zufall mehr, sondern garantiert! Du kannst bereits mit kleine Geschenken bei deiner Frau Großes bewirken. Kleine Geschenke liebt jede Frau!

So und nun wünsche ich dir ganz viel Freude beim Schenken, denn Schenken macht total Spaß, wenn man es richtig angeht.

xoxo Alles Liebe 

Andrea

Hi, ich bin Andrea

Ich liebe es, dein Leben schöner zu machen und dich zu inspirieren, dein bestes kreatives Leben zu leben. In meinem Blog schreibe ich über alles was ich liebe: Muster, Rezepte, Stoffe & Kreatives.

Blog via Email abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Geschenke-Sets

Aus dem Blog

Related Posts

Designe Dein Leben

Hey du! Bist du eine Scanner-Persönlichkeit? Nein, ich will nicht wissen, ob du Kassiererin bist 😉 Denn eine Scanner-Persönlichkeit sitzt nicht an der Kasse, das