Rezepte / Recipes

Wirsing versteck dich!

26/10/2010
Hallo. Ich bin’s, Andrea. Besser bekannt als Frau M aus P bei B aka Frau Jolijou die Textildesignerin. Wollte ich nur mal kurz klar gestellt haben. Nicht, dass ihr denkt ihr seit im falschen Blog. Ich feiere nur gerade meinen persönlichen, alljährlich im Herbst wiederkehrenden, Backwahn (ist zwar blöd, dass ich eigentich gerade auf  Diät bin, aber darauf kann ich jetzt keine Rücksicht nehmen!). Manche machen sich schon lustig und nennen mich, in Anlehnung an eine andere allerdings dauerhaft dem Backofen Verfallenen, liebevoll Andrella Müllerson. Lach. (Ich erzähle jetzt lieber nicht, dass ich als Kind tatsächlich davon geträumt habe, mal in die Fußstapfen von Martha Stewart zu treten und aus Zeitschriften ausgeschnittene Rezepte penibel sortiert und daraus eigene Kochbücher verfasst habe, sonst haltet ihr mich noch für völlig Banane).

Also. Pie.

Die Mutter aller Pies ist ja Apple Pie. Auch lecker. Aber in Australien bevorzugen wir den rustikaleren kleinen Bruder – den Meat Pie, eine Hackfleisch-Mischung im Blätterteig/Mürbteig-Mantel. Was heißt bevorzugen? Wir hegen einen regelrechten Kult um das runde Ding! Besonders von dieser Marke. Kein Rugby Spiel ohne ein Four’n Twenty Pie in handlichem To-Go Format. In jeder Schulkantine gehören sie zum Standarsortiment. Dazu natürlich Heinz-Ketchup in rauen Mengen (das man dazu den Deckel nach dem Aufwärmen abschneidet, die Hackfleisch-Mischung in Sauce ertrinken lässt und dann den Deckel in peinlicher Maßarbeit wieder draufklappt ist vermutlich mehr Information als ihr hören wolltet). Fast noch kultiger als die Pies ist auch die Werbung im TV dazu. Falls es mit Martha Stewart II nicht geklappt hätte wollte ich unbedingt in der Werbeagentur der Piefirma arbeiten.

Wer es nicht ganz so rustikal und derb mag, der findet im neuesten Werk meiner lieblings Deutschlandkorrespondentin für angelsächsische Backkunst ein ganz wunderbares Rezept. Das tolle an diesem Rezept ist, dass man Kindern gesunde Sachen so toll unterjubeln kann. So versteckt sich in der Hackfleisch-Masse und unter dem leckeren Teigmantel ein halber Wirsingkopf und etliche Tomaten (ich habe nämlich statt getrocknete frische genommen). Wirsing würden meine Kinder sonst nicht freiwillig essen, aber so schön verpackt kann ich ihnen das gut verkaufen.

Apropos unterjubeln. Guckt beim nächsten Teller mit Salat mal besser genauer hin….

Falls ihr noch da seid, ich wünsche euch einen schönen Abend! Bald gibt es auch wieder Dinge jenseits des Kulinarischen.

Irre! So viel Gerede um den heißen Pie….

xoxo

Eure Andrea

You Might Also Like

  • 1
    Susanne 26/10/2010 at 21:09

    Oh mein Gott, wo bekomme ich jetzt zu so später Stunde noch Wirsing her!? Und wie in aller Welt soll ich heute schlafen gehen, ohne vorher eine Pie gebacken zu haben!?

    Hiiilfeeee!

    Andrella, that’s aaaaaawesome ;-)!
    (No scone left.)

  • 2
    {Nic Hildebrandt} luzia pimpinella 26/10/2010 at 21:12

    herr pimpi und ich haben gerade HERZLich gelacht…. lieben dank für die abendunterhaltung, mrs. andrella muellerson! 😉

    XO!
    frau p. aus bidn bei hh

  • 3
    Frau Börd 26/10/2010 at 21:28

    =D grandios… und die tarte sieht ja soooo lecker aus… haben Sie vielleicht noch n Stückchen über?

    Liebe Grüßlis
    Frau Börd

  • 4
    KaeptnStupsnase 26/10/2010 at 21:47

    Ach Frau M., solang ab und zu ein leckres Rezept für uns abfällt (die Scones stehen auf auf meiner To-Do-Liste für morgen…mein Diatprogramm hasst Dich dafür ;o) ), schaun wir hier doch gern mit Dir in die (Back-)Röhre!

    Liebste Grüßlis
    Simone

  • 5
    ♥ஜ♥Ela♥ஜ♥ 26/10/2010 at 21:53

    Naaaaaa toll jetzt haste sooo davon geschwärmt und wo bleibt das Rezept?

    Und Hunger hab i nun auch bekommen.. Also Morgen wird gleich Wirsing gekauft und dann los gehts.. Also bitte bitte her mit dem Rezept 🙂 ..

    Liebste Grüße, Ela

  • 6
    IneS. 26/10/2010 at 22:09

    Hach, Sie GUTste! Ich musste auch gerade sehr lachen, besonders der TELLER hat es mir angetan *gacker*

    Und ich LIEBE die Sachen von Frau Cynthia, die Pies hab ich allerdings noch nicht probiert- DAS wird sich in Kürze ändern! DANKE dafür!

    (Und um GOTTEN Willen ja nicht aufhören mit diesen kulinarischen Sachen, gelle?!)

    LG aus HU,
    IneS.

  • 7
    jela 26/10/2010 at 22:14

    Ace! Mate!

    LG
    Jela

    die morgen gleich den Ofen anheizt!

  • 8
    was eigenes {Bine} 26/10/2010 at 22:32

    andrella, you‘ ve surpassed yourself! that is sooo gorgeous!
    morgen wird wirsing gekauft! mach weiter so. lass das nähen. ab an den herd :-)))
    liepste grüßlis von frau h. aus h. bei k.

  • 9
    bianca 26/10/2010 at 23:13

    guten abend liebe wahnschwester aus p.bei b., von ihrem wahn hätte ich gerne ein stückchen ab. vielleicht könnten wir uns austauschen *lach*? ich kann leider gar nicht backen, aber es sieht mal wieder sehr lecker aus :-).
    liebe grüße
    bianca
    ps: wo ist eigenlich frau reh? ob sie ihren napf äh teller nicht finden kann *kicher*?

  • 10
    Michaela 27/10/2010 at 6:39

    Hihi, tolle Pie Geschichte, habe sehr gelacht, vielen Dank 🙂
    ♥liche Grüsse
    Michaela

  • 11
    KlaraKlawitter 27/10/2010 at 7:57

    Hjam Hjam!!!

    Also das Rezept täte ich dann auch gern… ;o)))

  • 12
    jolijou 27/10/2010 at 9:41

    Meine Lieben, haut rein mit der Pie! Das Rezept gibt es in dem neuen Buch von Cynthia Barcomi „Backen. I love baking“
    Ich glaube nicht, dass es Frau Barcomi recht wäre, wenn ich es einfach hier posten würde ;o) Das Buch lohnt sich aber, da sind noch einige andere sehr leckere Rezepte drin!

  • 13
    Ex 27/10/2010 at 10:49

    Mir blieb mein Rabbit-Food fast im Mund stecken 😉

    Ich glaube, ich schicke jetzt meinen Mann noch los. Wirsing und Hack kaufen 😉