Jolijou

12 von 12 | november 2013

http://childpsychiatryassociates.com/treatment-team/judith-rinehart/ IMG_2557

order gabapentin online reddit Jeder Tag fängt bei mir gleich an und wenn er nicht so anfängt, dann kann er eigentlich nicht gut werden. Nämlich mit einer leckeren Tasse Kaffee.

Den ganzen Vormittag Finetuning an der Blogst-Präsentation mit einer Dauerschleife nach Hürth. Das ein oder andere Themenfremde wurde auch besprochen *hüstel*. Dabei telefoniere ich eigentlich total ungern, aber Bine hat mich im Laufe der Jahre kuriert.

Danach rauchte mir so der Kopf, dass ich erst mal raus und etwas weniger kopflastiges unternehmen musste. Shoppen ist doch immer eine Lösung. Zur Not eben auch im kleinen Supermarkt um die Ecke. Mitgebracht habe ich lauter Nützliches. Blumen…

Zimtstern- und Chai-Latte-Nachschub für den Club der Süchtigen…

und ein Knusperhäuschen.

Unterwegs begegnete ich noch den Feind, konnte ihm aber erfolgreich die Stirn bieten. Püha, ganz schönes Adventure diese Shopping-Tour!

Nach dieser komplett sinnbefreiten Übersprungshandlung war mir wieder nach etwas Sinnvollem zu Mute, also habe ich eine kleine Überraschung für euch vorbereitet.

Mit viel Love das neue Poster angebracht.

Produkte für den Shop fotografiert,

und zwischendrin daran gedacht, etwas zu essen. Nicht viel aber immerhin.

Schwuppsdiwupps war es auch schon wieder Zeit die Kinder abzuholen. Dabei habe ich mich, wie jeden Tag, gefreut, dass ich jetzt (wieder) so schön wohne. Zugegeben, der Ausschnitt ist nicht sooo prickelnd, aber es waren erschwerte Bedingungen.

Abends ging ich dann mit meiner Laterne bzw. lief meinen Jungs mit ihrer Laterne hinterher. Kann es sein, dass der Weg jedes Jahr länger wird? Gemütlich ist definitiv anders das sage ich euch! Glühwein hilft da auch nicht mehr viel. In diesem Sinne, lassen sie mich Arzt, ich bin durch für heute…

Vielleicht schaffe ich es noch ein paar weitere 12 von 12 Bilder aus Frau Kännchens Sammlung zu gucken bevor ich weg dämmere.

Bis Morgen….

Gute Nacht, eure Andrea.

 

Die mobile Version verlassen