Apfelküchlein mit Vanillequark

 

Es war mal wieder an der Zeit, ein paar Äpfel loszuwerden und deshalb gab es vorgestern diese leckeren Apfelküchlein.  
 
 
 
Ich mache dazu einen etwas dickeren Pfannkuchenteig, allerdings mit Zucker und etwas mehr Eier, die ich trenne und das Eiweiß steif schlage und zum Schluss unterhebe.
 
Die Äpfel werden geschält, entkernt und in Ringe geschnitten, und anschliessend in den Teig getaucht.
 
Mit reichlich Teigmantel werden sie dann in heißem Öl ausgebraten.
 
Den Quark mit etwas Milch, Zitronensaft, Vanille und Zucker verrühren und dazu servieren.
 
Mit Zimt und Zucker bestreuen und genießen!
 
xoxo
Andrea
  • Ohja, das mache ich auch wenn unbedingt Äpfel weg müssen. Und es ist doch immer wieder verdammt lecker und innerhalb kurzer Zeit alles weg geputzt von meinen Lieben.
    gglg Andrea

  • Oh nein, gerade habe ich gefrühstückt und bei diesem Anblick schreit meiner innerstes Ich gleich wieder nach einem Gang in die Küche. Ich versuche, bis heute nachmittag durchzuhalten, aber dann sind die Äpfel dran…Liebe Grüße Elsa

  • Mmmh !!
    Ich habe letztens die Apfelküchlein mit Waldmeistereis ausprobiert. Das war auch lecker, aber Vanillequark sieht auch sehr lecker aus.
    ( und spart auch Zeit 🙂 Das probiere ich auf jeden Fall in dieser Kombination aus.

  • >