DIY Beinstulpen nähen

[Werbung]

Wir bleiben bei unserer Blogbeitrag-Reihe, in der es um das Nähen von Kleidungsstücken für den Herbst und Winter geht – ganz ohne Schnittmuster! In den letzten Wochen gab es deshalb Anleitungen für einen XXL Schal, ein Stirnband und eine Mütze. Heute geht es weiter mit einem meiner Lieblingskleidungsstücke für den Herbst und Winter: die Beinstulpen. Wie genau du ganz schnell und einfach Stulpen nähen kannst, erkläre ich dir in diesem Blogbeitrag.

Das absolute Must-Have: Beinstulpen

Ich weiß nicht, wie es dir im Herbst und Winter ergeht…. Aber ich, als absoluter Fan von Kleidern und Röcken, friere über die kältere Jahreszeit immer sehr an meinen Beinen. Deshalb habe ich so einige Beinstulpen in meinem Schrank liegen, die mich wärmend über die kalte Jahreszeit begleiten. Und nicht nur das: sie sind zudem noch ein toller Eyecatcher und werten jedes Outfit auf!

Benötigtes Material für deine Beinstulpen

  • Außenstoff, dehnbar (ich habe mich für ein dickes Fleece entschieden)
  • Innenstoff, dehnbar (ich habe mich für meinen herbstlichen Berry Leavely Stoff aus der diesjährigen Herbst-/Winterkollektion entschieden)
  • Nähmaschine (ich nähe mit meiner BERNINA B590, die mir freundlicherweise von unserem Kooperationspartner BERNINA zur Verfügung gestellt wurde)
  • Nähmaschinennadel, passend zu deinem Stoff gewählt (ich verwende hier die 90er Stretch-Nadel von Schmetz, da diese u.a. für Fleece empfohlen wird)
    Kleiner Tipp: Die Auswahl der richtigen Nadel kann richtig schwierig sein – selbst ich muss, gerade bei neuen Stoffen, überlegen, welche Nadel ich nun am besten wähle. Hierbei hilft mir immer sehr das “Nadel-ABC” von Schmetz, in dem alle gängigen Stoffarten und die dazu passenden Nadeln aufgeführt werden.
  • Nähmaschinengarn, am besten farblich passend zum Stoff (ich verwende hier das SERACYCLE (col. 0504) von Mettler)
  • Stoffschere
  • Lineal und Maßband
  • Kreide oder Trickmarker

Zuschnitt deiner Beinstulpen

Bevor wir mit dem Nähen starten können, müssen wir den Stoff passend zuschneiden. Da wir kein universelles Schnittmuster verwenden (ist hier auch überhaupt nicht nötig!), müssen wir uns zu Beginn ausmessen.

Messe hierfür die breiteste Stelle deiner Wade (Maß 1), als auch die Länge deiner Wade, also von Knöchel bis knapp unters Knie (Maß 2). Diese zwei Maße werden die Maße deiner Stoffstücke.

Schneide aus dem Außenstoff zwei Rechtecke mit dem Maß 1 als Breite und Maß 2 als Länge.

Nutze diese Maße auch für die zwei Schnittteile des Innenstoffes. Wenn du möchtest, kannst du zu der Höhe des Innenstoffes circa 2-3 cm hinzufügen. Bei der finalen Beinstulpe schaut dann der Innenstoff oben heraus und dient als kleiner Eyecatcher.

Du brauchst übrigens KEINE Nahtzugabe hinzugeben. Dadurch, dass die Stulpen aus einem dehnbaren Material genäht werden und nicht zu locker sitzen sollen, enthalten deine ausgeschnittenen Rechtecke bereits eine Nahtzugabe von circa 1cm.

Tipp: Diese Anleitung kannst du nicht nur zum Nähen deiner eigenen Beinstulpen verwenden, sondern auch für Beinstulpen von Kindern. Gehe dort genauso vor!

Nähanleitung für deine Beinstulpen

Schnapp dir ein Rechteck aus dem Innenstoff und ein Rechteck aus dem Außenstoff und lege sie rechts auf rechts (also die schöne auf die schöne Seite) aufeinander. Wenn du an der Höhe des Innenstoffes 2 cm hinzugefügt hast, liegt das Rechteck wahrscheinlich etwas gestaucht auf dem Rechteck aus dem Innenstoff. Stecke die obere und untere Kante mit deinen Nadeln oder Klammern zusammen.

Nähe nun die Rechtecke an der oberen und unteren Kante mit einem elastischen Stich zusammen (z.B. Zick-Zack-Stich oder Geradstich in Kombination mit dem elastischen SERAFLEX von Mettler).

Wende die soeben zusammen genähten Rechtecke, sodass die schöne Seite außen liegt.

Stülpe den Stoff von einer auf die andere Seite, sodass der Stoff rechts auf rechts liegt und die offenen Seiten zusammen treffen. Stecke die offenen Seiten mit deinen Nadeln oder Stoffklammern einmal “rundherum” zusammen. Achte darauf, dass die vorab genähten Nähte perfekt aufeinander treffen. Nähe den zusammengesteckten Bereich mit einem elastischen Stich zusammen, wobei du unbedingt einen Bereich von 7-10 cm als Wendeöffnung offen lassen musst.

Wende deine Stulpe durch diese offen gelassene Wendeöffnung.

Klappe die Nahtzugabe an der Wendeöffnung nach innen und nähe sie mit der Nähmaschine oder mit der Hand zusammen. Verwende hierbei unbedingt ein zum Stoff farblich passendes Garn.

Und schon ist deine erste Beinstulpe fertig!

Nun kannst du genau so deine zweite Stulpe nähen.

Tipp: Du kannst bei deinen weiteren Beinstulpen auch die Höhe anpassen, um etwas kürzere oder längere Stulpen zu bekommen.

Bist du auf der Suche nach einem passenden Kleid oder Rock für deine neu genähten Stulpen? Dann schau dir diese Schnitte an oder wirf einen Blick in unseren SEW HAPPY Shop:

  • schnittmuster kleid jill
    eBook Kleid JILL – Schnittmuster A4 + A0
    4,99  inkl. MwSt.

    inkl. MwSt.

  • eBook Kleid / Tunika / Maxikleid SARA mit Flügelärmel - Schnittmuster
    eBook Kleid / Tunika / Maxikleid SARA mit Flügelärmel – Schnittmuster
    4,99  inkl. MwSt.

    inkl. MwSt.

  • ebook rock amy schnittmuster
    eBook ROCK für Damen mit Taschen – AMY Schnittmuster
    4,99  inkl. MwSt.

    inkl. MwSt.

Hi, ich bin Andrea

Ich liebe es, dein Leben schöner zu machen und dich zu inspirieren, dein bestes kreatives Leben zu leben. In meinem Blog schreibe ich über alles was ich liebe: Muster, Rezepte, Stoffe & Kreatives.

10 % Rabatt auf deine erste Bestellung

Melde dich zum Newsletter an und erfahre als Erstes über neue Angebote, Gutscheine und Sonder-Aktionen!

ebook rock amy schnittmuster

DAMEN SCHNITTMUSTER

Shop

Aus dem Blog

Ähnliche Beiträge

Origami Geschenkesäckchen nähen

[Werbung] Nikolaus und Weihnachten steht vor der Tür. Das heißt, Geschenke verpacken und natürlich verschenken ist angesagt. Weil dabei immer so viel Müll entsteht, habe

Mein neues Herbst- und Winteroutfit

[Werbung] Wenn man eigene Schnittmuster entwirft, gehen wahrscheinlich die meisten Menschen davon aus, dass man nur noch die selbst entworfenen Schnitte näht und trägt. Aber

DIY Beinstulpen nähen

[Werbung] Wir bleiben bei unserer Blogbeitrag-Reihe, in der es um das Nähen von Kleidungsstücken für den Herbst und Winter geht – ganz ohne Schnittmuster! In

Von deiner Skizze zum fertigen Produkt in nur 40 Minuten