DIY Mütze

[Werbung]

Weiter geht es mit unserer Blogartikel Reihe, in der es um das Nähen von winterlichen Kleidungsstücken geht. Letzte Woche habe ich dir gezeigt, wie du ein Stirnband selber nähen kannst. Im heutigen Beitrag bleiben wir bei der Kopfbedeckung: Wir nähen eine winterliche DIY Mütze! Und zwar einen Wendebeanie, um ganz genau zu sein! Großer Vorteil: du benötigst KEIN Schnittmuster! Juhu!

Materialien für deine DIY Mütze

Die Maße deiner Stoffe

Miss deinen Kopfumfang aus und nimm das Maß PLUS deine Nahtzugabe als Länge des Stoffes. Wenn du einen besonders elastischen Stoff hast, kannst du auch 5 % deiner gemessenen Länge abziehen (d.h. gemessenes Maß x 0,95 PLUS Nahtzugabe) und das daraus resultierende Maß als deine Länge nutzen.

Wähle als Höhe 30 cm.

Kleiner Tipp: wenn du diese Anleitung für eine Baby- bzw. Kindermütze nutzen möchtest, musst du als Höhe 20 – 25 cm wählen.

Schneide die zwei Stoffe mit deiner ausgewählten Länge und Höhe zu.

Anleitung zum Nähen deiner winterlichen Mütze

Schritt 1: Lege die beiden Stoffe rechts auf rechts zusammen (also die schöne auf die schöne Seite) und nähe eine der beiden langen Seiten mit einem elastischen Stich zusammen.

Schritt 2: Falte den Stoff, wie in der Abbildung 2 beschrieben.

Schritt 3: Falte den Stoff, wie in der Abbildung 3 beschrieben.

Schritt 4: Positioniere den Stoff so, dass die Naht oben liegt und die offene Seite rechts.

Schritt 5: Schnapp dir dein Lineal oder Maßband und miss von rechts unten circa 7 cm nach oben. Markiere diesen Punkt und zeichne eine Linie in einem Bogen von diesem Punkt bis hin zur linken, unteren Ecke.

Schritt 6: Schneide entlang deiner Markierung. Achtung: je nach Stoffwahl ist das Schneiden der vielen Lagen etwas kniffelig. Du solltest also eine gute, qualitativ hochwertige Schere nutzen und den Bereich langsam und vorsichtig abschneiden.

Schritt 7: Falte den Stoff auseinander.

Schritt 8: Falte den Stoff, wie in der Abbildung beschrieben (rechts auf rechts), sodass die entstandenen Spitzen aufeinander liegen.

Schritt 9: Nähe nun die im Foto eingezeichneten Strecken mit einem elastischen Stich zusammen. Bitte achte darauf, dass du den Bereich der Wendeöffnung offen lässt und NICHT zusammen nähst.

Schritt 10: Fast fertig! Schnapp dir jetzt die oberen Spitzen und stecke und nähe sie wie auf dem Foto abgebildet zusammen. Wiederhole diesen Schritt mit den unteren Spitzen.

Schritt 11: Wende die Mütze durch die Wendeöffnung und schließe sie mit der Hand oder mit der Nähmaschine.

Und schon ist deine DIY Mütze fertig!

Ganz ohne Schnittmuster – richtig cool, oder??

Du willst keine weiteren, tollen Anleitungen verpassen? Dann abonniere doch unsere Newsletter!

Du bist auf der Suche nach einem passenden Outfit für deine Mütze? Dann wirf mal einen Blick in unseren Shop!

Hi, ich bin Andrea

Ich liebe es, dein Leben schöner zu machen und dich zu inspirieren, dein bestes kreatives Leben zu leben. In meinem Blog schreibe ich über alles was ich liebe: Muster, Rezepte, Stoffe & Kreatives.

10 % Rabatt auf deine erste Bestellung

Melde dich zum Newsletter an und erfahre als Erstes über neue Angebote, Gutscheine und Sonder-Aktionen!

ebook rock amy schnittmuster

DAMEN SCHNITTMUSTER

Shop

Aus dem Blog

Ähnliche Beiträge

Origami Geschenkesäckchen nähen

[Werbung] Nikolaus und Weihnachten steht vor der Tür. Das heißt, Geschenke verpacken und natürlich verschenken ist angesagt. Weil dabei immer so viel Müll entsteht, habe

Mein neues Herbst- und Winteroutfit

[Werbung] Wenn man eigene Schnittmuster entwirft, gehen wahrscheinlich die meisten Menschen davon aus, dass man nur noch die selbst entworfenen Schnitte näht und trägt. Aber

DIY Beinstulpen nähen

[Werbung] Wir bleiben bei unserer Blogbeitrag-Reihe, in der es um das Nähen von Kleidungsstücken für den Herbst und Winter geht – ganz ohne Schnittmuster! In

Von deiner Skizze zum fertigen Produkt in nur 40 Minuten