DIY Haarband

[Werbung]

Passend zu unserem letzten Blogbeitrag, bei dem es um das Nähen eines Scrunchies/Haargummis ging, bleiben wir bei dem Thema “nützlicher Kopfschmuck”. Denn heute möchte ich dir zeigen, wie man ganz einfach und flott ein außergewöhnliches Haarband näht.

Dein DIY Haarband

Haarbänder sind doch einfach praktisch, oder? Egal ob einfach für zu Hause, damit die Haare nicht im Gesicht rumfliegen, oder aber auch als Eyecatcher deines Outfits. Haarbänder kann man einfach NIE genug haben! Und genau deshalb, möchte ich dir mit diesem Blogbeitrag eine einfache Anleitung zeigen, mit der man ein tolles “Eyecatcher-Haarband” zaubern kann.

Die benötigten Materialien für dein DIY Haarband

  • 2 Stoffstreifen mit den Maßen: 60 x 18 cm (Webware)
  • 1 Stoffstreifen mit den Maßen 20 x 7 cm (Webware)
  • Ein Gummiband von 12 cm Länge (1 – 2 cm breit)
  • Eine passende Nadel für deine Nähmaschine
  • Passendes Garn zum Nähen (z.B. von Mettler)
  • Eine Nähmaschine (in diesem Blogbeitrag nähe ich mit meiner BERNINA B590 Crystal Edition, die mir freundlicherweise von unserem Kooperationspartner BERNINA zur Verfügung gestellt wurde)
  • Stoffschere
  • Maßband/Lineal
  • Stoffklammern/Stecknadeln
  • Sicherheitsnadel oder Wendenadel

Anleitung zu deinem eigenen DIY Haarband

  1. Wir starten mit dem Vorbereiten der drei Stoffstreifen. Nimm dir einen der drei Stoffstreifen, falte ihn der Länge nach und nähe die zwei Stoffseiten der offenen Kante aneinander. Wichtig ist, dass der Stoff rechts auf rechts liegt, d.h. die schöne auf der schönen Seite. Du siehst von außen also nur die nicht so schöne Seite. Wiederhole den Vorgang auch mit den beiden anderen Stoffstreifen.
  2. Nun wenden wir die Stoffstreifen, sodass die rechte Seite, also die schöne, wieder von außen sichtbar ist. Kleiner Tipp: verwende eine Sicherheitsnadel oder eventuell sogar eine Schlaufen-Wendenadel zum Wenden des Stoffes – das spart dir einiges an Nerven! 😉
  3. Als Nächstes bereiten wir den Hauptteil des Haarbandes vor. Schnapp dir die zwei längeren Stoffstreifen und gehe so wie in den Fotos vor.
  4. Und schon sind wir fast am Ende! Nimm das Gummiband und fädele es in den kleinen Stoffstreifen ein. Verwende hierbei am besten eine Stecknadel. Nähe das Gummiband an den Enden fest, sodass es nicht mehr verrutschen kann.
  5. Jetzt wird der Stoff mit dem Gummi an die Enden des Haarbandes bzw. an den längeren Streifen genäht. Folge hierfür den Schritten auf den Fotos.
  6. Und schon ist dein DIY Haarband fertig!

Du bist auf der Suche nach einem passenden Outfit zu deinem neuen DIY Haarband? Dann wirf doch einen Blick in unseren Schnittmuster-Shop!

Du bist auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Stoff? Dann klicke HIER!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hi, ich bin Andrea

Ich liebe es, dein Leben schöner zu machen und dich zu inspirieren, dein bestes kreatives Leben zu leben. In meinem Blog schreibe ich über alles was ich liebe: Muster, Rezepte, Stoffe & Kreatives.

10 % Rabatt auf deine erste Bestellung

Melde dich zum Newsletter an und erfahre als Erstes über neue Angebote, Gutscheine und Sonder-Aktionen!

ebook rock amy schnittmuster

DAMEN SCHNITTMUSTER

Shop

Aus dem Blog

Ähnliche Beiträge

DIY Haarband

[Werbung] Passend zu unserem letzten Blogbeitrag, bei dem es um das Nähen eines Scrunchies/Haargummis ging, bleiben wir bei dem Thema “nützlicher Kopfschmuck”. Denn heute möchte

Bündchen berechnen und annähen

[Werbung] Bei einigen Schnittmustern verwendet man für den Hals- oder Armausschnitt ein “Bündchen”. Was das genau ist, wie du die benötigte Länge errechnet und es

DIY Scrunchie/Haargummi

[Werbung] Es wird SOMMER! Und dementsprechend immer wärmer und wärmer. Und was tut Frau, wenn es zu warm ist? Richtig! Die Haare zusammen stecken! Sodass

DIY Jutebeutel zum Wenden

[Werbung] Bist du Nähanfänger und suchst nach einem Projekt, welches gut ausschaut und zudem noch einfach und schnell zu nähen ist? Oder bist du ein

10 % Rabatt auf deine erste Bestellung

Erfahre als Erstes über neue Angebote, Gutscheine und exklusive Aktionen. 

Mit Klick auf den Button willigst du ein, Emails von uns zu bekommen. Du kannst dich jederzeit mit nur einem Klick abmelden. Für das Versenden der E-Mails nutzen wir die Software Active Campaign. Hier findest du alle Infos in unserer Datenschutzerklärung.