5 Tipps zum nachhaltigen Nähen

[Werbung]

Nachhaltigkeit spielt in meinem Leben eine große Rolle. In so vielen Bereichen wie möglich versuche ich nachhaltig zu leben. Egal, ob mit dem Fahrrad einkaufen gehen oder aber auch waschbare Küchenrolle verwenden – jeder Beitrag zählt, egal wie klein oder groß er ist. Und weil ich fast jeden Tag an meiner Nähmaschine sitze, befasse ich mich natürlich auch damit, wie ich mein Lieblingshobby Nähen so nachhaltig wie möglich gestalten kann. Meine 5 Tipps zum nachhaltigen Nähen erfährst du deshalb hier.

Tipp 1: Stoff

Bei dem Thema Stoff gibt es direkt mehrere Dinge, auf die du achten kannst, um dein Hobby nachhaltiger zu gestalten. Du kannst zum Beispiel auf die Qualität der Stoffe achten. Ein Kleidungsstück, welches du aus einem Stoff mit einer schlechten Qualität nähst, wird dich mit Sicherheit nicht mehrere Jahre begleiten. Ein Kleidungsstück aus einem Stoff mit einer sehr guten und hochwertigen Qualität schon eher. Außerdem kannst du auf auf die Zertifizierung der Stoffe achten (z.B. GOTS, OEKO-Tex, etc.) und auf die Materialien selber. Ist dein Stoff aus einem natürlichen Material oder einem künstlichen? Auch solltest du darauf achten nur so viel Stoff zu kaufen, wie du wirklich benötigst. Es ist nicht nachhaltig, wenn du nach jedem Projekt einen Meter über hast und ihn im Schrank verstauben lässt.

Tipp 2: Garn & Nadeln

“Wer billig kauf, kauft zweimal.” – Dieser Satz spielt bei meinem zweiten Tipp eine große Rolle. Nachhaltigkeit bedeutet nämlich auch, dass du keine Nadeln & Garn, die du vielleicht sehr günstig erworben hast, nach dem ersten Nähversuch wegwirfst. Glaub mir, ich spreche aus Erfahrung. Nadeln, als auch Garn konnte ich nicht nutzen, weil sie schon nach kurzer Zeit gebrochen/gerissen sind oder aber auch ein schlechtes Nähergebnis hervorgerufen haben. Mittlerweile kaufe ich ausschließlich qualitativ hochwertige Materialien, wie z.B. Nadeln von Schmetz und Garn von Mettler.

Kleiner Tipp für das Garn: das SERACYCLE von Mettler hat nicht nur eine super Qualität, sondern besteht auch noch aus 100 % recycelten PET-Flaschen – das vervollständigt meiner Meinung nach den nachhaltigen Gedanken beim Nähen enorm.

Tipp 3: Sonstiges Nähmaterial bzw. Werkzeug

Nicht nur bei der Auswahl von Garn & Nadeln kannst du nachhaltig sein, sondern auch bei der Auswahl deiner weiteren Materialien und Werkzeuge. Mache dir im Voraus Gedanken darüber, was du wirklich benötigst. Ganz besonders kann ich dir die “Fundgrube” vom nähPark empfehlen. Dort findest du B-Ware und Einzelstücke, die du etwas günstiger erwerben kannst. Das ist nicht nur nachhaltig, sondern schont auch deinen Geldbeutel!

Tipp 4: Überlege dir, was du wirklich brauchst

Überlege dir bevor du Schnittmuster, Stoff und Material kaufst, ob du dieses Kleidungsstück auch wirklich in der Zukunft tragen wirst. Es ist nicht nachhaltig, wenn du 20 T-Shirts nähst und dann doch immer nur zwei bis drei davon trägst und der Rest in deinem Kleiderschrank liegt. Mache dir deshalb im Voraus einen Plan, welche Kleidungsstücke du gut gebrauchen kannst und welche sich auch gut miteinander kombinieren lassen.

Tipp 5: Stoffreste

Kurz und knapp: Wirf deine Stoffreste nicht weg!

Egal wo groß oder klein deine Stoffreste sind, du kannst sie in der Zukunft noch für tolle Projekte verwenden. Ganz kleine Stücke können als Füllung für z.B. ein Yogakissen dienen. Etwas größere Stücke können zu Stulpen oder zur waschbaren Küchenrolle werden. Du hast unglaublich viele Möglichkeiten, um deine Stoffreste sinnvoll und nachhaltig weiter zu verwenden. Viele Ideen dazu findest du bereits in unserem Blog – weitere folgen in den nächsten Wochen.

5 Tipps mit denen dein Lieblingshobby Nähen nachhaltiger wird

In diesem Beitrag ging es um 5 Tipps, wie du das Nähen etwas nachhaltiger gestalten kannst. Wenn du keine weiteren tollen Beiträge verpassen möchtest, dann abonniere doch unseren Newsletter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hi, ich bin Andrea

Ich liebe es, dein Leben schöner zu machen und dich zu inspirieren, dein bestes kreatives Leben zu leben. In meinem Blog schreibe ich über alles was ich liebe: Muster, Rezepte, Stoffe & Kreatives.

10 % Rabatt auf deine erste Bestellung

Melde dich zum Newsletter an und erfahre als Erstes über neue Angebote, Gutscheine und Sonder-Aktionen!

ebook rock amy schnittmuster

DAMEN SCHNITTMUSTER

Shop

Aus dem Blog

Ähnliche Beiträge

Meine 5 Nähvorsätze 2023

[Werbung] Neujahrsvorsätze… wer kennt sie nicht? Dieses Jahr habe ich mir aber eine ganz spezielle Liste mit Neujahrsvorsätze erstellt, nämlich für mein Nähjahr 2023… sozusagen

5 Tipps zum nachhaltigen Nähen

[Werbung] Nachhaltigkeit spielt in meinem Leben eine große Rolle. In so vielen Bereichen wie möglich versuche ich nachhaltig zu leben. Egal, ob mit dem Fahrrad

10 Fragen eines Nähanfängers

[Werbung] Du hast dazu entschlossen, dass du gerne lernen möchtest zu nähen? Glückwunsch! Du hast dich für das wohl schönste Hobby der Welt entschieden! Doch

Von deiner Skizze zum fertigen Produkt in nur 40 Minuten